Alkoholfreie Weine

Wein & mehr

Alkoholfreie Weine

Alkoholfreie Weine und Sekte liegen im Trend. Auch wenn sie als Nischenprodukt zu den kleinsten Segmenten in der Weinszene zählen, wachsen Nachfrage und Angebot stetig. Denn die Verbraucher fragen - ähnlich wie beim Bier - zunehmend auch nach alkoholfreien Weinvarianten.

Schmecken alkoholfreie Weine?

Einige Befragte einer vom DWI beauftragten Studie durch Nielsen gaben an, alkoholfreie Weine nicht einmal testen zu wollen, obwohl sie es noch nie zuvor ausprobiert hatten. Das Urteil, dass alkoholfreie Weine nicht schmecken, mag mit Blick auf die früheren Methoden der Herstellung durchaus seine Berechtigung haben.

Herstellung alkoholfreier Weine: damals und heute

Alkoholfreie Weine entstehen, indem man einem fertigen Wein den Alkohol wieder entzieht. Bei früheren Verfahren geschah dies unter erhöhten Temperaturen, dadurch wurden die Aromen zerstört und die Fruchtvielfalt ging verloren. Heute gibt es viel aromaschonendere Verfahren, wie die Vakuum-Destillation, die bereits bei niedrigen Temperaturen funktioniert. Durch deratige neue Herstellungsmethoden und den Erhalt der Aromen verbesserte sich auch der Geschmack der alkoholfreien Produkte deutlich.

dwi_touristik_2020_0234_-_Kopie.jpg
Mit alkoholfreien Weinen den Sommer genießen. © DWI

Den Alkoholverlust ausgleichen
Als Grundweine werden dafür gerne Bukettsorten wie Sauvignon Blanc oder Gewürztraminer verwendet. Sie versprechen ein intensives Aroma, was den fehlenden Alkoholanteil im Wein ein Stück weit ausgleicht. Oft wird in diesem Zusammenhang auch mit Restsüße gearbeitet, um den Verlust aufzufangen. Denn Alkohol ist beim Wein ein wichtiger Geschmacksträger, genauso wie das Fett im Essen. Bei den alkoholfreien Schaumweinen wird vor allem Kohlensäure zur Kompensation eingesetzt.

Warum steigt die Nachfrage?
Bewusster Genuss und eine ausgewogene Lebensweise sind heute viel präsenter als früher, was die Nachfrage nach alkoholreduzierten und alkohlfreien Varianten weiter ansteigen lässt. Auch der Faktor, dass diese Produkte oft deutlich weniger Kalorien enthalten, spielt hierbei eine Rolle. Trotz Nischenproduktion sind alkoholfreie Weine immer mehr gefragt. Wer bewusst auf Alkohol verzichten möchte, hat mit alkoholfreien Weinen durchaus eine weitere Alternative gefunden.