Stephen Brook

Stephen Brook


Stephen Brook studierte Englisch und Philosophie am Trinity College der Universität Cambridge. Nachdem er viele Jahre lang als Herausgeber bei mehreren Verlagen in den Vereinigten Staaten und Großbritannien tätig war, machte er sich 1982 als freier Schriftsteller selbstständig. Seither hat er zahlreiche preisgekrönte Bücher zu den Themen Reisen und Wein verfasst. Zu den letzteren zählt Liquid Gold: Dessert Wines of the World, das 1987 mit dem Andre Simon-Preis ausgezeichnet wurde. Außerdem hat er die deutschsprachige Ausgabe der Weinenzyklopädie Der große Johnson zweimal komplett überarbeitet und aktualisiert. Im Jahre 2003 verfasste er mit The Wines of Germany eine umfassende Betrachtung der Geschichte des deutschen Weins.

Stephen ist Mitredakteur der Zeitschrift Decanter Magazine, für die er regelmäßig über Wein schreibt. Außerdem verfasst er regelmäßig Weinkolumnen für die Publikationen Fine Wine Magazine und Falstaff. Seine Artikel zu Essen und Restaurants sind unter anderem in Food & Travel und der Financial Times erschienen. Außerdem ist Stephen als erfahrener Preisrichter bei Weinwettbewerben in England, Frankreich, Australien, Kalifornien und Kanada aktiv.

Er hat außerdem ein Buch über die anhaltende Obsession der Briten mit sozialen Klassen und obendrein eine Studie über die Heilsarmee mit dem Titel God’s Army veröffentlicht. In der wenigen freien Zeit, die ihm verbleibt, widmet er sich dem Reisen, besucht Opern- und Theateraufführungen und besichtigt gerne sowohl alte als auch moderne Gebäude.