Cabernet Sauvignon

Rote Rebsorten

Cabernet Sauvignon - wohl die bekannteste Rebsorte der Welt

Cabernet Sauvignon ist eine französische Rebsorte aus dem Weinanbaugebiet Bordeaux, die in Frankreich bereits im Jahre 1635 urkundlich erwähnt wurde. Die weltweit wichtigste Rotweinsorte gedeiht am besten in einem gemäßigten und milden Klima mit möglichst wenigen Temperaturschwankungen und wird daher in Deutschland bisher nur auf 424 Hektar (2019) vorwiegend in der Pfalz und in Rheinhessen angebaut. In geringen Mengen gibt es die Rebsorte außerdem in Baden und an der Nahe.

Cabernet Sauvignon als natürliche Kreuzung aus Cabernet Franc x Sauvignon Blanc zählt zu den sehr spät reifenden Rebsorten, die sich dadurch auszeichnet, dass Geschmack und Bouquet unabhängig von Standort und Klima stets unverwechselbar bleiben. Die Trauben enthalten besonders viele Kerne, Farbstoffe und Tannine, wodurch der Wein eine tiefdunkle Farbe erhält und  sich für einen Barrique-Ausbau sowie eine langjährige Lagerung hervorragend eignet. Cabernet Sauvignon hat als idealer Cuvéepartner seinen Siegeszug rund um die Welt angetreten.
Die Weine des Cabernet Sauvignon haben eine kräftige Tanninstruktur und weisen den typischen Geschmack von schwarzen Johannisbeeren (Cassis) und ein Aroma von grüner Paprika auf. Als Begleiter zum Menü eignet sich der Cabernet Sauvignon hervorragend zu gebratenem Rind- oder Lammfleisch sowie zu Wild- und Paprikagerichten mit dunklen Saucen.