Weinsichten Detailseite

Schönste Weinsicht 2016

Hessische Bergstraße - Blick auf den Schlossberg

Als Startpunkt für den Gang zur "Schönsten Weinsicht 2016" wird der Parkplatz am Friedhof empfohlen. Von da aus läuft man nach etwa 100 m am sogenannten "Gute Zeit - Böse Zeit"-Brunnen vorbei. (Die Hälfte des wasserspeienden Gesichts lacht, die andere Gesichtshälfte weint).

Neben dem Brunnen steht eine neue Weinlagenkarte, die alle Weinlagen der Bergstraße und hier speziell den Heppenheimer Eckweg darstellt und zahlreiche Infos enthält. Dann beginnt ein leichter Anstieg auf dem gepflasterten Eckweg. Nach weiteren 150 m biegt man scharf links ab. (Ca. 30m recht steiler, aber geteerter Weg).

Dann geht es automatisch wieder links und ebenerdig Richtung Norden bis zur Stele. Neben der Stele stehen drei für die Bergstraße typische Mandelbäume. Gegenüber der Stele ist ein bunt bemaltes typisches Bergsträßer Weinbergshaus. Die Stele ist auf allen Seiten umgeben von Weinbergen mit rotem Riesling.

Von der Stele aus kann man steil nach rechts oben (Osten) abbiegen und kommt nach 150 m auf einen weiteren Weinbergsweg. Diesen kann man entweder zurück zur Stadt laufen oder weiter durch die Weinlage Heppenheimer Eckweg wandern. AlleWege sind befestigt und können bei jedem Wetter oder auch mit Kinderwagen begangen werden. Die Wanderroute im Eckweg kann man frei gestalten. Man kann dort auf den Bergsträßer Weinlagenweg und auf den Bergsträßer Blütenweg treffen und die Länge der Wanderung selbst bestimmen.


4
Kilometer Strecke

1
Stunden Gehzeit

Hessische Bergstraße - Blick auf den Schlossberg

Start

Heppenheim, Parkplatz am Friedhof

Ziel

Weinlage Heppenheimer Eckweg

Anspruch

leicht

Gpx

GPX download

(Zum Öffnen von GPX-Dateien wird ein geeignetes Programm benötigt.)