Weinsichten Detailseite

Schönste Weinsicht 2012

Franken - Der Casteller Schlossberg

Der Schlossberg, höchster Punkt des Dorfes, trägt seinen Namen von der ursprünglichen Burganlage der Grafen Castell aus dem 12. Jahrhundert. Seit 1266 ist der Schlossberg als Weinberg urkundlich erwähnt und sind seine Weine für ihre Güte und unverwechselbaren Geschmack bekannt.

Hier wurde 1659 der erste Silvaner in Deutschland gepflanzt. Heute entstehen hier Silvaner und Riesling als Große Gewächse. Zu Füßen liegt der Schlossberg mit der Rebsorte Riesling – rechter Hand blickt man auf den heutigen Kastanienhügel, früher die Vorburg – sowie auf die Wurzelausschläge der ehemaligen Gerichtslinde, deren Alter auf ca. 400 Jahre geschätzt wird. Ganz rechts im Wald versteckt lugt der Treppenturm als Zeitzeuge der früheren „Oberen Burg“ vor. Im Tal steigt die Weinlage Kirchberg hoch und rechts gegenüber geht der Blick auf die Monopol-Lage Kugelspiel.

Die Weinlagen liegen in einer Nische der südlichen und westlichen Steigerwaldhänge und -ausläufer. Durch ein besonderes Kleinklima entstehen hier auf dem Gipskeuper Weine in verschiedenster Ausprägung.


2,3
Kilometer Strecke

1
Stunden Gehzeit

Franken - Der Casteller Schlossberg

Start

Schloßplatz in Castell

Ziel

Schloßplatz in Castell

Anspruch

Leicht

Gpx

GPX download

(Zum Öffnen von GPX-Dateien wird ein geeignetes Programm benötigt.)