Sachsen

In den Anbaugebieten

Sachsen

Spezialitäten und Raritäten

Sachsen ist das nordöstlichste und mit 497 Hektar eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. Erst bei Dresden, am 51. Grad nördlicher Breite, beginnen die Weinberge. weiterlesen


Schönste Weinsicht 2016

Proschwitzer Blick

Der Aussichtspunkt am Proschwitzer Weinbergshäuschen über die Proschwitzer Weinberge mit der Albrechtsburg Meißen liegt direkt am Sächsischen Weinwanderweg. Der Weinberg und das Weinbergshäuschen sind für Wanderfreunde offen. Die Weinberge werden heute vom Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe bewirtschaftet.

Weitere Informationen
Wein-Wandern

Sachsen - Weinwanderweg

An dieser Stelle auch nur oberflächlich über die kulturelle Bedeutung Dresdens mit seiner reichen Geschichte und seinen vielen unsagbar kostbaren Kunstschätzen berichten zu wollen, würde sicher den Rahmen dieser Beschreibung sprengen.

Weitere Informationen

Höhepunkte der Weinkultur

Hoflößnitz

Dies ist wahrlich die Wiege des sächsischen Weinbaus: Auf dem Weingut Hoflößnitz feierten die sächsischen Kurfürsten ihre Weinlese, und hier wurde die berühmte Sachsenkeule erfunden - und hier ist eine 600-jährige Weinbautradition zuhause.                                         

Weitere Informationen
Höhepunkte der Weinkultur

Staatsweingut Schloss Wackerbarth

Erlesen sächsisch - das war auf Schloss Wackerbarth schon immer Lebensmotto. Das beginnt mit dem Erbauer Generalfeldmarschall und Reichsgraf Christoph August von Wackerbarth und endet längst nicht beim jetzigen Erlebnisweingut.

Weitere Informationen

Ausgezeichnete Vinothek

Weingut Schuh

Ein großes Jahr des Umbruchs war 1990, als sich Deutschland wiedervereinigte und der damals 35-jährige Winzer Walter Schuh von der Mosel an die Elbe wechselte, um im kleinen Ort Sörnewitz nahe Meißen sein Weingut zu gründen.

Weitere Informationen