Ausgezeichnete Vinotheken Detailseite

zurück

Weingut Wolfgang und René Peth

Ausgezeichnete Vinothek in Rheinhessen

Beinahe 20 Jahre ist es schon her, da gelangte Flörsheim-Dalsheim zu großem Ruhm, diese kleine Gemeinde im rheinland-pfälzischen Landkreis Alzey-Worms: Das „Guinness-Buch der Rekorde“ listete 1998 den Ort wegen seiner vielen Preise und Auszeichnungen als den meistprämierten Weinbauort Deutschlands auf.

Reichlich Medaillen gibt es schon seit vielen Jahren auch für die Weine von Wolfgang Peth, der zusammen mit Frau Jutta und Sohn René das Familienweingut leitet - allein der 2014er-Jahrgang heimste 19 Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze ein, während der Riesling Spätlese trocken und der Spätburgunder trocken im Barrique (Pinot Noir No. 1) auf der „Austrian Wine Challenge Vienna“ jeweils Gold erhielten.

Preisverdächtig ist auch die 2011 eröffnete „VinoPeth“, die früher als Kuhstall diente und 1976 schon einmal eine Weinprobierstube beheimatete. Der Raum wurde bei der umfassenden Renovierung komplett entkernt, nur die Decke aus dem Jahre 1870 blieb erhalten. So entstand eine 45 Quadratmeter große, moderne Vinothek aus viel Stahl und einer Glasfront, mit einem Schiebefenster, das zum Innenhof geöffnet werden kann.

In den Regalen findet der Besucher alle Weine, Seccos, Sekte und Säfte aus dem Weingut. Grundgedanke war und ist, dass die „VinoPeth“ eine Bühne für den Wein bieten soll. Die Farben und die Einrichtung sind daher dezent gehalten, um den Gast nicht abzulenken und seine Konzentration ganz auf den Wein zu richten, den Hauptdarsteller. Also Vorhang auf: Die Hauptrollen spielen vor allem Burgunder und Riesling, alle Weine auf dem 15,5 Hektar großen Anbaugebiet sind Lagenweine. Bei Wolfgang Peth, der das Gut schon in siebter Generation leitet, geht es auch mehr um Klasse als um Masse. Mehr um ein naturschonendes, nachhaltiges und qualitätsorientiertes Arbeiten im Weinberg. Mit dem Selektieren und Halbieren der Trauben ergibt sich Jahrgang für Jahrgang das ideale Ausgangsprodukt für hochwertige Weine.

Auch Sohn René, der 2015 als Mitgesellschafter einstieg, baut bereits sehr hochwertige und langlebige Weine aus, Spätburgunder und Scheurebe beispielsweise aus fast 50 Jahre alten Reben. Um mehr über die Geheimnisse und die Besonderheiten des Weins und die Attraktionen der Gegend mit dem wohligen Namen Wonnegau zu erfahren, dazu lauscht man einfach Wolfgang Peth, der bei seinen Weinproben, Führungen und Verkostungen viel zu erzählen hat.

Seit 1998 können Besucher des Weinguts hier auch übernachten: Direkt über dem Kelterhaus entstand ein Gästehaus mit Ferienwohnung, schmucken Apartments sowie drei Doppelzimmern mit warmem Holz und kühnen Stahlelementen, Böden aus Granitmarmor und mediterranem weißem Putz. Die Logis bietet sich an, wenn einem der Hauptdarsteller Wein auf der Bühne der „VinoPeth“ einen schönen Abend bereitet hat. Applaus, Applaus.


Kontakt

Weingut Wolfgang und René Peth

Alzeyer Straße 28
67592 Flörsheim - Dalsheim

Telefon: +49 62 43 - 90 88 0 0
Fax: +49 62 43 - 90 88 0 90
wolfgang[at]peth(dot)de
peth.de

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung