Weißwein-Rezepte

Blech-Dippelappe mit rheinhessischem Kaviar

Zutaten für 4 Personen:

1.3  kg  Kartoffeln
2  Zwiebeln
4  Eier
6  EL  Haferflocken
200  g  Schmand
1  EL  getrockneter Majoran
1  TL  Pfeffer
1 – 2 TL Salz
1  Prise Muskat
50  g  flüssige Salzbutter
Blutwurstkaviar:
600  g  Blutwurst, fein gewürfelt
4  rote Zwiebeln, fein gewürfelt
1  TL  getrockneter Majoran
1  TL  Puderzucker
1  EL  Butter
1  süßer Apfel

Zubereitung:

Reibekuchen für ein Blech (6-8 Portionen): Kartoffeln und Zwiebeln fein reiben und im Geschirrtuch auspressen. Mit den restlichen Zutaten vermengen und herzhaft abschmecken. Die Masse mit den übrigen Zutaten verrühren und glatt auf ein Backblech mit Backpapier streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C (Umluft) 25 Minuten goldbraun backen. Mit gut gesalzener Butter bepinseln und weitere 2 Minuten bräunen.

Blutwurstkaviar: Blutwurst und Zwiebeln fein würfeln. Butter bei 2/3 Herdleistung in der Pfanne zergehen lassen. Gewürze und gehackte Zwiebel darin anschwitzen. Dabei mit Puderzucker bestäuben. Dann zerkleinerte Blutwurst hinzugeben und ebenfalls kurz anschwitzen.

Blechreibekuchen in bierdeckelgroße Stücke schneiden. Die schwarze Kaviarmasse gleich löffelweise zwischen die noch warmen Kartoffelschnitten geben. Zum Anrichten mehrere davon übereinander türmen, mit frischen Kräutern und etwas süßem Apfel garnieren.

Gerne Apfelmus dazu reichen.

Weinempfehlung:

Silvaner trocken oder Riesling trocken