Rezepte

Weißburgunder-Rezept: Gratinierte Weintrauben

Gratinierte Weintrauben

Zutaten für 4 Personen:

500  g  helle Trauben
0.5  l  Weißburgunder
etwas Zitronensaft
6  cl Tresterbrand
250  g  Puderzucker
6  Eigelb
100  g  Sahne

Zubereitung:

1. Die Trauben halbieren und ggf. die Kerne entfernen.

2.  Den Weißburgunder mit dem Zitronensaft aufkochen.

3.  Den heißen Fond über die Trauben geben und abkühlen lassen.

4.  Den abgekühlten Fond abpassieren (durch ein Sieb laufen lassen), erneut erhitzen und über die Trauben geben,

5. Diesen Vorgang 10 mal wiederholen. Wenn die Trauben schön weich, sehr aromatisch und leicht bräunlich und kalt sind, den Tresterbrand dazu geben. Danach nicht mehr erwärmen.

6.  Zum Gratinieren den Backofen auf 200 °C Oberhitze vorheizen.

7.  Die Sahne steif schlagen und wieder kaltstellen.

8.  Den Puderzucker mit den Eigelben in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer schaumigen hellgelben Masse verarbeiten.

9.  Zügig die geschlagene Sahne unterarbeiten.

10. Die Gratin-Masse über den Trauben verteilen und 30 Sekunden im Backofen auf der oberen Schiebe goldbraun gratinieren.

Weinempfehlung:

Der Duft der Weinlese kommt mit Trauben und Tresterbrand auf den Dessertteller. Die süße Verführung lässt selbst liebliche Weine trockener schmecken. Auch eine liebliche Weißburgunder Spät- oder Auslese.

Tipp: Zum Gratinieren wie oben beschrieben den Backofen benutzen oder den Bunsenbrenner aus dem Hobbykeller holen.