Rezepte

Silvaner-Rezepte: Filet vom Zander

Filet vom Zander auf Tomatenrisotto mit Bärlauchpesto & Kartoffelstroh

Zutaten für 4 Personen:

Für das Filet vom Main-Zander:
4  Zander-Filets à 170g
2  TL  Olivenöl
1  TL  Butter
Salz & Pfeffer
Für das Risotto:
250  g  Risotto-Reis
0.25  l  trockener Silvaner
0.25  l  Gemüsebrühe
80  g  getrocknete Tomate
2  Schalotten
1  Knoblauchzehe
2  EL  Olivenöl
1  EL  kalte Butter
Salz & Pfeffer
Für das Bärlauchpesto:
1  Bund  frischer Bärlauch
0.1  l  Sonnenblumenöl
30  g  geriebener Parmesan
20  g  Pinienkerne
Knoblauch nach Geschmack
Salz & Pfeffer
Für das Kartoffelstroh
2  große Kartoffeln
1  kg  Pflanzenfett

Zubereitung:

1. Für das Bärlauchpesto den Bärlauch putzen, klein schneiden und mit den anderen Zutaten im Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. (Alternativ: Bärlauchpesto aus dem Glas)

2. Den Backofen auf 100 °C vorheizen.

3. Für das Kartoffelstroh die Kartoffeln schälen und mit einer Rohkostreibe zu dünnen Hobeln reiben. In heißem Pflanzenfett in der Friteuse oder in einem Topf goldbraun ausbacken. Im Backofen warm stellen.

4. Für das Risotto die Schalotten und den Knoblauch schälen und klein hacken. Die Tomaten in feine Würfel schneiden. In heißem Olivenöl einige Minuten anschwitzen. Den Reis dazu geben, kurz mit anschwitzen und mit dem Silvaner ablöschen. Unter ständigem Rühren den Wein bei milder Hitze einkochen lassen Danach portionsweise die Brühe zugeben – dabei immer warten, bis der Reis die Flüssigkeit fast eingesogen hat. Das Risotto ist fertig, wenn es cremig ist und noch ein wenig Biss hat. Vom Herd nehmen, ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen, die Butter zugeben und warm stellen.

5. Die Zanderfilets salzen und pfeffern und in einer Mischung aus Olivenöl und Butter nur auf der Hautseite ca. 3 Minuten braten. Dabei den Fisch mit einem Teller beschweren, damit er sich nicht wölben kann.

6. Das Risotto in der Tellermitte anrichten, den Zander daneben geben und mit dem Bärlauchpesto nappieren. Mit dem Kartoffelstroh dekorieren.

Weinempfehlung:

ein kräftiger, erdiger Silvaner als trockene Spätlese

Bärlauch-Silvaner-Cappucino

WEINTIPP: Rheinhessen Silvaner RS oder Silvaner Classic weiterlesen

Silvanercreme mit dunkler Schokolade

WEINTIPP: eine edelsüße Silvaner Auslese oder Beerenauslese weiterlesen

Lachsröllchen mit Spargelcreme

WEINTIPP: ein junger, frischer Silvaner Classic oder Kabinett weiterlesen

Hähnchenbrust in Silvanersoße

WEINTIPP: ein feinfruchtiger, moderne Silvaner mit ausgeprägter Frucht und feinem Säurespiel  weiterlesen

Filet vom Zander auf Tomatenrisotto mit Bärlauchpesto & Kartoffelstroh

WEINTIPP: ein kräftiger, erdiger Silvaner als trockene Spätlese weiterlesen

Pfifferling-Rahmsüppchen

WEINTIPP: eine trockene Spätlese vom Weiß- oder Grauburgunder weiterlesen

Gratinierte Weintrauben

WEINTIPP: Eine liebliche Weißburgunder Spät- oder Auslese weiterlesen

Wallerfilet in der Meerrettichkruste auf Weißburgunderkraut

WEINTIPP: Weiß- oder Grauburgunder der Kategorie Spätlese trocken. weiterlesen

Lavendel-Crème Brulée

WEINTIPP: eine Weißburgunder Beerenauslese weiterlesen

Birnensalat mit karamellisierten Walnüssen

WEINTIPP: ein harmonisch trockener Weißburgunder

weiterlesen

Gefüllte Zucchini-Ringe

WEINTIPP: ein leichter Weißburgunder Q.b.A. oder Kabinett trocken weiterlesen

Rehnierchen mit Pfifferlingen

Maßgebend für die Weinauswahl sind die herzhaft aromatischen Pfifferlinge. Kerner Kabinettweine sind besonders geeignete Partner. weiterlesen

Marinierte Forelle mit Kräutern

Der gereichte Weißwein darf etwas gehaltvoller und geschmacksbetonter sein, Säure und Süße sollten ähnlich ausgewogen sein wie bei der Marinade. weiterlesen

Bohnen, Birnen und Speck

Herzhaft, süßlich und herb ist das Konzept. Die dazu gereichten Weine sollten ähnliche Komponenten aufweisen. weiterlesen

Gebratener Karpfen auf Majorankartoffeln

Duft- und geschmacksbetonte Weißweine mit mäßiger Säure bilden eine angenehme Ergänzung zum Essen, etwa ein mittelkräftiger Chardonnay. weiterlesen