Rezepte

Riesling-Rezept: Muscheln im Rieslingsud

Muscheln im Rieslingsud

Zutaten für 4 Personen:

2  kg  Miesmuscheln mit Schale
1/2 l Riesling
1/2 l Fischfond
2  Scheiben Zitrone
2  EL  gewürfelte Schalotten
EL  je 3 EL fein gehackte bzw. gewürfelte Karotten, Lauch und Tomaten
EL  je 3 EL Koriandergrün und frischer Oregano
1  EL  Basilikum Peso
je 2 EL Petersilie und Staudensellerie

Zubereitung:

1. Die Muscheln in reichlich Wasser abwaschen und abbürsten; manchmal muss das „Bärtchen“ mit einem Messer entfernt werden.

2. In einem großen Topf die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen, anschließend die Muscheln dazugeben und sofort mit Wein und Fischfond ablöschen. Die Zitronenscheiben beifügen und das Ganze im geschlossenen Topf ca. 6 Minuten leicht kochen lassen.

3. Den Deckel abnehmen, die gehackten Kräuter und das gewürfelte Gemüse beigeben und nochmals 2 Minuten im offenen Topf köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren das Basilikum-Pesto beigeben und mit dem Sud, der alleine schon eine Delikatesse ist, servieren.

4. Dazu passt geröstetes Fladenbrot. 

Weinempfehlung:

Klare Ansage: Weiß muss der Wein sein, trocken, jung, spritzig und erfrischend. Zum Kochen der Meeresfrüchte im Topf und zum Trinken beim Muschel-Essen, das immer ein wenig Eventcharakter hat. Für beide Fälle greifen wir zum Riesling Classic oder Kabinett vom Rhein oder von der Mosel. Da der Abend lang wird, schenken wir gut gekühlt (8 °C) ein.

Tipp: Man isst Miesmuscheln grundsätzlich mit der Hand, wobei man sich ein gut geöffnetes Exemplar heraussucht, um damit die anderen Muschelfleischstücke herauszuholen. Sollten einige Muscheln nicht ganz geöffnet sein, Finger weg, sie sind nicht zum Verzehr geeignet!

Geschnetzeltes mit Apfel und roter Zwiebel

Odenwälder Apfelauflauf

Schmeckt warm am Besten! weiterlesen

Crème Brûlée vom Räucheraal mit Carpaccio von der Jakobsmuschel und Vogelmieren-Pesto

Kotelette vom Hunsrücker Kalb an Pfifferling-Zwiebellauch, dazu Kartoffel-Flammkäseragout in der Grilltomate

Bacharacher Rieslingbraten

Dazu passen Nudeln und Apfelkompott. weiterlesen

Halbgefrorenes von der Ziegenmilch mit Lavendelwaffeln

Kartoffelrahmsuppe mit Waldpilzen

Dazu passt Baguette. weiterlesen

Vegetarische Rotkohlroulade

Filets vom Moselzander mit Pimpinelle-Schalotten

Hierzu empfehlen sich Butternudeln oder Petersilienkartoffeln. weiterlesen

Winzertraum

Räucherforellen-Mousse auf Wildkräutersalat

Mit Zitrone garniert servieren, weiterlesen

Schweinemedaillons mit Äpfeln

Dazu passt ein gereifter, trockener Riesling am Besten. weiterlesen

Minidampfnudeln mit Gewürztraminer-Eis

Carpaccio vom Saumagen

Dazu Weißbrotscheiben reichen. weiterlesen

Pfälzer Kartoffelsuppe

In der Pfalz wird die Kartoffelsuppe gerne zusammen mit Zwetschgenkuchen gegessen. weiterlesen