Rezepte

Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle

Zutaten für 4 Personen:

Linsengemüse:
400  g  Linsen
4  Paar Saitenwürstle (Wiener)
40  g  geräucherter, durchwachsener Speck
50  g  Mehl
250  ml  Fleischbrühe
½ Stange Lauch
1  Möhre
1  Zwiebel
2  Lorbeerblätter
3  EL  Weinessig
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für das Linsengemüse die Linsen unter fließendem Wasser in einem Sieb überbrausen. Dann mit reichlich Wasser und den Lorbeerblättern aufsetzen und ca. 45 Minuten kochen – die Linsen sollten vom Kochwasser gut bedeckt sein.

Den Speck fein würfeln und auslassen. Darin das Mehl anrösten, bis es eine gelbbräunliche Farbe angenommen hat. Die Zwiebel, die Möhre und den Lauch sehr fein hacken, kurz mit andünsten, dann die abgetropften Linsen zugeben und mit Fleischbrühe ablöschen. Mit Essig abschmecken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Spätzle: Das Mehl sieben, mit den Eiern und dem Salz in eine Schüssel geben. Unter Rühren nach und nach das Wasser zugeben und den Teig mit einem Kochlöffel (oder dem elektrischen Handrührgerät) so lange kräftig schlagen, bis kein Teigrest mehr am Löffel hängen bleibt, wenn er zur Probe in die Höhe gehalten wird. Den Teig für kurze Zeit ruhen lassen, dann nochmals gut durcharbeiten.

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Ein Spätzlesbrett – vorne etwas abgeschrägt – mit Wasser benetzen, eine kleine Menge Teig darauf streichen und mit einem breiten Messer oder Schaber dünne Teigstreifen in das schwach sprudelnde Kochwasser schaben. Während des Schabens das Brett und das Messer immer wieder in das sprudelnde Wasser tauchen, das erleichtert die Arbeit!

Schwimmen die Spätzle an der Oberfläche, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz im heißen Wasser schwenken, dann kleben die Spätzle hinterher nicht zusammen.

Weinempfehlung:

Trollinger halbtrocken oder Schwarzriesling trocken

Ofenschlupfer

Dorade „de Luxe“

Dorade vom Grill ist ein sommerlich-leichter Genuss. weiterlesen

Ziegenkäse-Zucchini-Päckchen

Ziegenkäse mal anders - und frisch vom Grill weiterlesen

Bananen mit Orangenkaramell

Leckeres Bananendessert vom Grill

weiterlesen

Flammkuchen mit Ziegenkäse

WEINTIPP: ein trockener Grauburgunder

weiterlesen

Veganer Flammkuchen

WEINTIPP: ein trockener Silvaner oder Müller-Thurgau

weiterlesen

Flammkuchen mit Äpfeln und Nüssen

WEINTIPP: ein halbtrockener oder lieblicher Riesling

weiterlesen

Quiche mit Shrimps

WEINTIPP: ein trockener Weißburgunder oder Roséwein

weiterlesen

Coq au Riesling

WEINTIPP: ein trockener Riesling

weiterlesen

Putenbraten mit Kräuterkruste

WEINTIPP: ein trockener Grauburgunder oder Chardonnay

weiterlesen

Hähnchenpfanne mit Kokos

WEINTIPP: ein halbtrockener oder lieblicher Riesling

weiterlesen

Überbackener Spargel mit Bärlauch-Pesto

WEINTIPP: trockene Weine mit Würze oder Kräuternoten, etwa Silvaner oder auch Sauvignon Blanc

weiterlesen

Rucola mit grünen Spargel und Putenbrustfilet

WEINTIPP: ein leichter Rivaner aus der letzen Ernte, frisch wie der Fühling, mit zarten Aromen

weiterlesen

Spargel mit "Kratzete"

WEINTIPP: ein milder und trockener Gutedel oder ein filigraner Kabinettwein vom Riesling oder Weißburgunder

weiterlesen

Spargel-Risotto al Scampi

WEINTIPP: ein Weißwein mit Schmelz wie Grauburgunder oder Chardonnay. Alternativ ein gut gekühlter, leichter Trollinger oder Blanc de Noir vom Spätburgunder.

weiterlesen