Rezepte

Rotweinküchlein mit zart schmelzendem Herz und Zimtsahne

Zutaten für 4 Personen:

Rotweinküchlein:
180  g  Butter
160  g  Zucker
75  g  Schokoladenraspel
3  Eier
1  Packung Vanillezucker
1 gute Prise Zimt
1  EL  Kakao
100  ml  schwerer Rotwein
½ Packung Backpulver
180  g  Mehl
Puderzucker zum Garnieren
Rotweinreduktion:
500  ml  Rotwein
100  g  Zucker
Schokoladenherz:
100  g  Zartbitterschokolade
35  g  Butter
2  EL  süße Sahne
2  EL  Rotweinreduktion
Zimtsahne:
1  Becher Sahne
2  Zimtstangen
1  EL  Zucker

Zubereitung:

Rotweinküchlein: Zimmerwarme Butter mit Zucker schaumig schlagen. Vanillezucker, Eier und restliche Zutaten zugeben. Zum Schluss Mehl und Backpulver hinzusieben und glatt rühren. Teig in Muffinformen/-blech füllen. Bleche gut fetten und mehlieren, um eine problemlose Entnahme sicherzustellen. Bei 180 °C Umluft ca. 10 Min. im vorgeheizten Ofen backen. Dann in den oberseitig entstehenden Riss das gefrorene „Herz“ in den Teig drücken und weitere 10 Minuten backen.

Derweil sollten Teller, Sahne und Rotweinreduktion bereitgehalten werden. Nach Entnahme zügig auf den Teller setzen, mit Puderzucker bestauben und sofort servieren. Dazu Sahne mit Rotweinreduktion garniert reichen.

Rotweinreduktion: Zucker im Topf bei voller Herdleistung goldbraun karamellisieren und gleich mit dem Rotwein ablöschen. Zu einem Sirup einkochen und abkühlen lassen. Falls er erkaltet zu zäh wird  nochmals leicht erwärmen und mit ein wenig Wein strecken. Nach Erkaltung auf honigartige Konsistenz prüfen.

Schokoldenküchlein: Alle Zutaten am Vortag auf dem Wasserbad oder bei niedriger Hitze im Topf unter ständigem Rühren schmelzen. In quadratische/runde Eiswürfelbehälter füllen und gut durchfrieren lassen.

Zimtsahne. Sahne mit dem Zucker und Zimtstangen aufkochen. Anschließend im Kühlschrank gut herabkühlen. Nur kalt lässt sich die Sahne ordentlich aufschlagen.

Weinempfehlung:

Winzersekt vom Spätburgunder Weißherbst halbtrocken oder Beerenauslese bis Eiswein

„Kunschthäwwelfläsch“ (Kunsttopffleisch) nach Art des Hauses

Dazu passen gekochte, mehlige Kartoffeln. weiterlesen

Pfälzer Weinbrandcreme

Blutwurst-Terrine mit Apfelragout

Hierzu passt frisches Stangenweißbrot, evtl. geröstet. weiterlesen

Quiche mit den Kräutern der „Frankfurter Grünen Sauce“

Rheingauer Wispertal-Forelle mit Riesling

Das Rezept ist durch seine Leichtigkeit für mittags geeignet oder für ein Essen mit Gästen, da man es gut vorbereiten kann. weiterlesen

Beschwipste Kleinigkeit

Man kann die Nachspeise auch in kleinen Gläsern anrichten und servieren. weiterlesen

Blech-Dippelappe mit rheinhessischem Kaviar

Rotweinküchlein mit zart schmelzendem Herz und Zimtsahne

Gratinierter Ziegenkäse mit Roter Beete

Dazu passen Olivenbaguette oder Schinkencrostini. weiterlesen

Hähnchenbruststreifen mit Birnenspalten

Dazu passen Linguine oder Basmatireis. weiterlesen

Perlhuhnbrust nach Edelacker Art

Dazu passt Rahmwirsing mit Kartoffel-Kürbisstampf. weiterlesen

Weinlikörmousse von Traminer und Dornfelder im Biskuitmantel

Weinlikörterrine portionieren und mit Früchten nach Wahl dekorieren. weiterlesen

Crêpinette vom Schönfelder Saibling an Minigemüsetarte und Rieslingschaum

Kalte Kartoffel-Lauchsuppe mit Riesling

Gekühlt mit Schwarzbrotcroûtons servieren. weiterlesen

Hähnchenbrust im Schinkenmantel, glacierte Frühmöhrchen und Risotto vom Nieschützer Spargel und Goldriesling

Das Risotto in tiefe Teller geben, je eine tranchierte Hähnchenbrust und die glacierten Möhrchen darauf anrichten. weiterlesen