Rezepte

Räucherforellen-Mousse auf Wildkräutersalat

Zutaten für 4 Personen:

200  g  geräuchertes Forellenfilet
200  ml  Schlagsahne
1  Packung Wildkräutersalat-Mischung
2  Blatt  Gelatine
2  Schalotten
1  Bio-Zitrone
1  Tomate
1  Bund  Dill
1  EL  Créme fraiche
1  TL  Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Gelatine einweichen. Die Schalotten schälen und würfeln, den Dill waschen und fein schneiden. Die Hälfte der Sahne steif schlagen. Das Forellenfilet und die Schalotten zusammen mit der Crème fraîche pürieren, mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 1 EL Forellencreme verrühren. Ist die Gelatine gut verteilt, die Creme gut verrühren, die Sahne unterheben und etwa 2 Stunden kalt stellen.

Den Wildkräutersalat putzen und waschen. Die Zitrone waschen und die Schale mit einem Zestenreißer in Streifen abziehen. Die Zesten klein hacken, die Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen, die übrige Hälfte in Spalten schneiden. Die Tomate waschen, entkernen und fein würfeln. Restliche Sahne, Zitronensaft, Zucker und Salz zu einem Dressing verrühren.

Den Salat auf 4 Tellern anrichten. Die Mousse mit einem Esslöffel zu Nocken formen und auf dem Salat anrichten. Mit Dressing beträufeln und mit Tomaten und Zesten bestreuen.

Weinempfehlung:

Weißburgunder trocken