Details

Mainz freut sich auf die Wahl der Deutschen Weinkönigin

03.08.2016

Das Deutsche Weininstitut (DWI) richtet die Wahl der Deutschen Weinkönigin in diesem Jahr am 24. und 30. September 2016 in Mainz aus. „Wir sind dem Wunsch des rheinhessischen Weinbauverbandes sowie von Rheinhessen­wein e.V. gerne nachgekommen, anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des größten deutschen Weinbaugebiets die Deutsche Weinkönigin im Jahr 2016 in Mainz zu krönen“, erklärt DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.


Mit der traditionellen Krönungsstätte Neustadt an der Weinstraße sei vereinbart, dreimal innerhalb von zehn Jahren die Wahl zu besonderen Anlässen an anderen Orten durchzuführen.

Entsprechend erfreut zeigte sich der Oberbürgermeister der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt, Michael Ebling, dass sich die Blicke der Weinfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus Ende September auf Mainz richten werden: "Dieses besondere Medienereignis wird dazu beitragen, Mainz als Great Wine Capital in enger Verbundenheit mit der Weinregion Rheinhessen noch bekannter zu mache." 

Dazu wird auch das SWR Fernsehen beitragen, das die Vorentscheidung (LIVE-Stream) zeitversetzt und das Finale am 30. September live aus der Mainzer Rheingoldhalle überträgt. Zudem kann man beide Wahlveranstaltungen als Livestream im Internet mitverfolgen. „Mit acht Weinbaugebieten im Sendegebiet nimmt für den SWR das Thema Wein allgemein und die Wahl der Deutschen Weinkönigin im Besonderen eine bedeutende Stellung ein. Das spannende Finale verfolgen in der Spitze über eine Million Zuschauer an den Bildschirmen“, betont Günther Dudek, Hauptabteilungsleiter Land und Leute des SWR Fernsehens in Mainz.

In der Mainzer Rheingoldhalle werden rund 1.000 Gäste und Fans mitfiebern, wenn ihre Kandidatinnen um die deutsche Weinkrone wetteifern. Für ihr leibliches Wohl ist dabei bestens gesorgt. „Die Besucher der beiden Wahlveranstaltungen erwartet ein exklusives Buffet mit regionaltypischen Speisen und Weinen aus allen 13 deutschen Weinbaugebieten“, erläutert August Moderer, Geschäftsführer von mainzplus CITYMARKETING, das die Wahlveranstaltungen vor Ort organisiert und vermarktet. Einige Restkarten seien noch verfügbar, so Moderer.

Die amtierende Deutsche Weinkönigin Josefine Schlumberger ist schon gespannt, wie sich die Bewerberinnen vor der 70-köpfigen Jury mit Experten aus Weinwirtschaft, Politik und Medien präsentieren werden. Dabei müssen sie zur Vorentscheidung am 24. September insbesondere ihr Fachwissen zeigen und komplexe Fragen rund um die Weinbereitung, den Weinbau und das Weinmarketing kompetent, verständlich und prägnant beantworten – und dies auch in englischer Sprache. „Die Fähigkeit, sich als vielbeachtete Botschafterin für den deutschen Wein auch sicher auf internationalem Parkett bewegen zu können, ist enorm wichtig, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen“, bekräftigt Josefine Schlumberger.

Nach dem Auftritt der 13 Kandidatinnen in der Vorentscheidung bestimmt die Jury sechs Finalistinnen, die in der Wahlgala am 30. September ab 20:15 Uhr in informativen Spielrunden vor laufenden Kameras ihre Spontanität und Schlagfertigkeit unter Beweis stellen dürfen. Gegen 22:00 Uhr wird die DWI-Geschäftsführerin schließlich auf der Bühne verkünden, wer als 68. Deutsche Weinkönigin ein Jahr lang auf über 200 Terminen die heimischen Weine im In- und Ausland vertreten wird. 

Facebook Fanpage der Deutschen Weinkönigin

Pressekonferenz zur Wahl der Deutschen Weinkönigin in Mainz, DWI-Geschäftsführerin Monika Reule und der Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz (Mitte)

Pressekonferenz zur Wahl der Deutschen Weinkönigin in Mainz: 13 Bewerberinnen um das Amt der Deutschen Weinkönigin und in der vordersten Reihe August Moderer Mainzplus Citymarketing, DWI-Geschäftsführerin Monika Reule, Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz, die amtierende Deutsche Weinkönigin Josefine Schlumberger und Günther Dudek, Hauptabteilungsleiter Land und Leute des SWR Fernsehens Mainz.