Inhouse-Seminare für Gruppen

Seminare

Inhouse-Seminare für Gruppen

Unkompliziert und mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis lassen sich die Seminare im eigenen Unternehmen durchführen: Dabei stellt das DWI den Referenten, die Weine und die Seminarunterlagen zur Verfügung.

Alle Angebote in der Übersicht finden Sie in der Seminarbroschüre 2022.

Kontakt für Terminvereinbarung

Deutsches Weininstitut
Abteilung Handel & Gastronomie
Platz des Weines 2
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 / 9323 - 205
Fax: 06135 / 9323 - 210 
E-Mail: Marion.von.Kluge(at)deutscheweine(dot)de


Basisseminar Deutscher Wein

Das eintägige Basisseminar für Auszubildende und Mitarbeiter aus Gastronomie und Handel mit geringen Weinkenntnissen ist ideal, um den Betriebsablauf durch Freistellung von Mitarbeitern so wenig wie möglich zu stören. Das Personal erhält einen umfassenden Überblick über die deutschen Anbaugebiete, die Rebsorten, die Weinbereitung, das Weinrecht und zur Etikettenkunde. Natürlich ist auch eine kleine Informationsweinprobe inklusive.

Anerkannter Berater für Deutschen Wein

Das 1,5 tägige Seminar Anerkannter Berater für Deutschen Wein ist das Grundlagenseminar für alle, die beruflich mit Wein zu tun haben. Es gehört zu den erfolgreichsten Weinseminaren im deutschsprachigen Raum und vermittelt einen umfassenden Überblick über die 13 deutschen Anbaugebiete, die Produktionsbedingungen in Deutschland, die wichtigsten Rebsorten, Weinbereitung und Weinrecht, Qualitätsnormen und Bezeichnungsrecht, schäumende Weine und den richtigen Umgang mit Wein. Natürlich kommt die Praxis in Form von einer Informationsweinprobe nicht zu kurz.

Das Seminar endet mit einem (freiwilligen) schriftlichen Abschlusstest und Erhalt des Zertifikats Anerkannter Berater für Deutschen Wein.

Weinsensorik I

Im eintägigen Seminar werden durch Sensibilisierung und intensive Übungen Nase, Zunge und Gaumen trainiert und so die sensorischen Fähigkeiten verbessert. Dies geschieht anhand von natürlichen und alltäglichen Aromen, wie z.B. Früchten und Gewürzen. In zahlreichen Verkostungen werden die abgespeicherten Eindrücke dann auf den Wein projiziert, in Erinnerungsproben immer wieder abgerufen und so verfestigt.

Weinsensorik II

Was ist bei Wein sensorisch wahrnehmbar und wo liegen die persönlichen Wahrnehmungsschwellen? Solche und andere Fragen werden im Rahmen dieses Grundlagenseminars erörtert. Durch Sensibilisierung und intensive Übungen wie z.B. Blindverkostungen werden Nase und Gaumen trainiert und so die sensorischen Fähigkeiten verbessert. Ziel ist es, die eigenen Wahrnehmungen zum Ausdruck zu bringen und Weinbeschreibungen selbstsicher mitteilen zu können.

Weinsensorik III

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts genossen deutsche Schaumweine und edelsüße Rieslinge weltweite Anerkennung. In keinem Land der Welt wird so viel Schaumwein konsumiert wie in Deutschland. Anknüpfend an den historischen Stellenwert und den aktuellen Entwicklungen auf dem Markt, widmet sich dieses eintägige Seminar der Vertiefung bisher erworbener Kenntnisse.