Details

Branchennews

Über 250.000 Gäste besuchten Heilbronner Weindorf

17.09.2018

"Die Wertigkeit ist angekommen, die Leute trinken bewusster, hochwertige Weine wurden deutlich stärker nachgefragt", bilanziert Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing, zum Abschluss des Heilbronner Weindorfes. Sichtbar war, dass zum einen mehr Besucher von außerhalb nach Heilbronn kamen und auch ein deutlich jüngeres Publikum auf dem Weindorf anzutreffen war.


Dazu beigetragen haben, so Schoch, verschiedene Neuerungen: Zu diesen gehört der neue, vom Publikum positiv bewertete Markenauftritt „Weindorf mit Herz“. Aber auch, dass mit der Werbung für das Weindorf in diesem Jahr die Landkreise Heilbronn und Hohenlohe intensiver mit einbezogen wurden. Gute Resonanz brachten auch die neu etablierten Thementage.

Thementage wurden gut angenommen

Sehr gut bewertet wurde der erstmalig ins Leben gerufene Studententag, auch die Einführung der Familiensonntage wurde gut aufgenommen, „Ziel war, das Weindorf-Publikum besser zu mischen und zudem jüngere Zielgruppen anzusprechen – beides ist voll aufgegangen“, freut sich Schoch. Gerade am Abend des Studententages hätten auffallend viele weibliche Besucher zwischen 25 und 34 Jahren das Fest besucht. Auch in den für die Jüngeren wichtigen Sozialen Medien seien zahlreiche positive Anmerkungen zu lesen gewesen, unterstreicht Schoch. Er fügt aber zugleich hinzu, dass dies eine Premiere gewesen sei, man daraus weitere Erkenntnisse gewonnen habe und sicher beim einen oder anderen Punkt, wie den Programmzeiten der Familiensonntage, noch nachjustieren müsse.

Hoher Qualitätsanspruch

Getragen wird der Erfolg des Heilbronner Weindorfes auch von seinem hohen Qualitätsanspruch. Beginnend bei den Weinen über das gastronomische Angebot, das Rahmenprogramm bis hin zu Sauberkeit und Verkehrsführung. Erfreut zeigen sich die Veranstalter, dass das Heilbronner Weindorf die vom Weininstitut Württemberg vorgenommene Zertifizierung zum „Württemberger Weinfest“ zum vierten Mal erfolgreich absolviert hat. Lobend erwähnt wurden das Angebot, die Qualität und die Kultur des angebotenen Weins.

Die positive Bewertung des Weindorfes durch die Besucher strahlt auch auf weitere touristische Angebote aus: Die Wengerterführungen wurden bestens angenommen, die Weinwanderungen waren ausgebucht, die offenen Stadtführungen gut besucht. Und auch die Buchungssituation der Hotels kann als sehr gut bezeichnet werden. Vor allem Radtouristen waren vom Weindorf so begeistert, dass ein kurzer Zwischenstopp spontan in eine Übernachtung umgebucht wurde.

Neue Künstler und Bühnen kamen gut an

Gut beim Publikum angekommen ist auch das Musikprogramm mit teils neuen Künstlern und, etwa beim Studententag, auf die Gäste ausgerichtete spezielle Musikrichtungen. An den elf Weindorf-Tagen sind 850 Künstler, Musiker und Tänzer aufgetreten. Hervorzuheben ist, dass sich auch die Künstler lobend geäußert haben – und zwar hinsichtlich der Professionalisierung der Nebenbühnen und der generellen Atmosphäre auf dem Weindorf.

49. Heilbronner Weindorf vom 12. bis 22. September 2019

Das 49. Heilbronner Weindorf rund um das Rathaus findet im kommenden Jahr vom 12. bis 22. September statt. Schon jetzt ist klar: Der eingeschlagene Weg wird auch im Jahr der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn beibehalten, die Sonderthementage werden fortgesetzt und weiter ausgebaut. Steffen Schoch: „Die Besucher können auch im kommenden Jahr ein qualitätsvolles und kultiviertes Weindorf erwarten – und wir sind uns sicher, dass wir durch das diesjährige Weindorf dafür eine sehr gute Basis geschaffen haben.“

Am Wochenende „Weinlesefest am Wartberg“

Bereits am kommenden Samstag, 22. September, findet in Heilbronn die nächste Veranstaltung rund um den Wein statt: das Weinlesefest auf den Terrassen am Wasserhochbehälter am Wartberg. Beliebt ist das Weinlesefest, entstanden aus einer Hocketse der Wengerter zum Weinleseauftakt, vor allem wegen seiner besonderen Atmosphäre und einem traditionell gehaltenen Programm. Dieses beginnt auf den Weinterrassen um 15:00 Uhr mit dem Glockenläuten in der Stadt und einem Ökumenischen Gottesdienst. Bereits um 13:00 Uhr ist Treffpunkt an der alten Baumkelter in Heilbronn für einen frisch gepressten Traubensaft und der anschließenden geführten Wanderung entlang des Wein Panorama Wegs zum Wasserhochbehälter.

Heilbronner Weindorf (Homepage)

Mehr Veranstaltungs-Tipps

Mehr Meldungen aus dem DWI

Fotoquelle: HMG / Ulla Kühnle