Details

Auszeichnungen

Riesling-Star erhält Rotweinpreis

30.10.2018

Für den 32. Deutschen Rotweinpreis wurden in diesem Jahr 1550 Weine aus den Jahrgängen 2013 bis 2017 bewertet. 470 Weine kamen ins Finale und die besten Weine in acht Kategorien wurden ausgezeichnet. Als „Entdeckung des Jahres“ feiert das Weinmagazin „Vinum“ Philipp Wittmann aus dem rheinhessischen Westhofen, der mit einem sensationellen Spätburgunder auf Rang zwei in dieser hart umkämpften Kategorie landete.


Zu den Überraschungen des diesjährigen Wettbewerbs zählt Rotweinpreis-Erfinder und Vinum-Redakteur Rudolf Knoll beispielsweise den Spätburgunder-Sieger Alexander Becker aus Malsch, das Weingut Leiss aus Gellmersbach mit einem Lemberger (gemeinsam mit dem Traditionsgut Graf Neipperg auf Rang eins) und Christian Peth vom Weingut Peth-Wetz aus dem rheinhessischen Bermersheim. Als „Entdeckung des Jahres“ wird Riesling-Star Philipp Wittmann aus dem rheinhessischen Westhofen gefeiert, „der mit seinem ersten Spätburgunder à la Großes Gewächs gleich auf Rang zwei in dieser hart umkämpften Kategorie landete“.

Diese Weine wurden als beste ausgezeichnet:

SPÄTBURGUNDER
1. Platz 2015 Spätburgunder Réserve
Weingut Becker, Malsch, Baden
2. Platz 2015 Spätburgunder Réserve
Weingut Wittmann, Westhofen, Rheinhessen
3. Platz, ex aequo
2016 Spätburgunder Dernauer Pfarrwingert VDP.Großes Gewächs
Weingut Meyer-Näkel, Dernau, Ahr
2014 Kindenheimer Vogelsang Spätburgunder Réserve «Glockenspiel»
Weingut Neiss, Kindenheim, Pfalz
2013 Oppenheimer Herrenberg Pinot Noir
Weingut Gröhl, Weinolsheim, Rheinhessen


KLASSISCHE DEUTSCHE SORTEN
1. Platz 2016 St. Laurent «S»
Weingut Bernhart, Schweigen, Pfalz
2. Platz 2016 Kindenheimer Vogelsang Frühburgunder
Weingut Neiss, Kindenheim, Pfalz
3. Platz 2016 Dernauer Haardtberg Frühburgunder VDP.Großes Gewächs
Weingut Kreuzberg, Dernau, Ahr


CUVÉES
1. Platz 2016 HADES Grande Réserve
Staatsweingut Weinsberg, Württemberg
2. Platz 2015 Das Kreuz Réserve
Weingut Rings, Freinsheim, Pfalz
3. Platz 2015 Der große Bruder,
Weingut Karl May, Osthofen, Rheinhessen

LEMBERGER
1. Plätze, ex aequo
2015 Erlenbacher Kayberg Lemberger
Weingut Leiss, Weinsberg-Gellmersbach, Württemberg
2015 Neipperger Schlossberg Lemberger VDP.Großes Gewächs
Weingut Graf Neipperg, Schwaigern, Württemberg
3. Platz 2015 Schwaigerner Ruthe Lemberger VDP.Großes Gewächs
Weingut Graf Neipperg, Schwaigern, Württemberg


UNTERSCHÄTZTE SORTEN
1. Platz 2015 Schwarzriesling «R»
Weingut Seeger, Leimen, Baden
2. Platz 2015 Beilsteiner Steinberg Falkenstein Wildmuskat
Weingut Amalienhof, Heilbronn, Württemberg
3. Platz 2015 Portugieser
Weingut Rings, Freinsheim, Pfalz


INTERNATIONALE KLASSIKER
1.Platz 2015 Grand Vintage Cabernet Sauvignon
Weingut Peth-Wetz, Bermersheim, Rheinhessen
2. Platz 2015 Merlot «Epos»
Weingärtner Stromberg-Zabergäu, Brackenheim, Württemberg
3. Platz 2015 HADES Nebbiolo
Staatsweingut Weinsberg, Württemberg


NEUZÜCHTUNGEN
1. Platz 2014 Zweigelt «R»
Weingut Karl Haidle, Kernen-Stetten, Württemberg
2. Platz 2015 Acolon
Weingut Roth, Wiesenbronn, Franken
3. Platz 2015 HADES Zweigelt
Weingut Jürgen Ellwanger, Winterbach, Württemberg


EDELSÜSS
1. Platz 2016 Spätburgunder Blanc de Noirs Eiswein
Weingut Gröhl, Weinolsheim, Rheinhessen
2. Platz, es aequo
2016 Muskat-Trollinger «Oper» Eiswein
Weingut Doreas, Remshalden, Württemberg
2016 Ingelheimer Lottenstück Spätburgunder Eiswein
Weingut Mett & Weidenbach, Ingelheim, Rheinhessen

Alle Ergebnisse, ausführliche Portraits der Winzer und Siegerweine sind in der November-Ausgabe von VINUM nachzulesen. Details unter www.vinum.eu

Mehr: Aktuelle Meldungen

Am Samstag, den 3. November 2018, bittet das europäische Weinmagazin VINUM zur schon traditionellen Rotwein-Gala, dem krönenden Abschluss des inzwischen 32. Wettbewerbs um den Deutschen Rotweinpreis, nach Fellbach.

Am Samstag, den 3. November 2018, bittet das europäische Weinmagazin VINUM zur schon traditionellen Rotwein-Gala, dem krönenden Abschluss des inzwischen 32. Wettbewerbs um den Deutschen Rotweinpreis, nach Fellbach.