Details

Newsy branżowe Branchennews

Fünf neue Prädikatswanderwege in Rheinhessen

28.08.2017

Von Wald, Weinbergen und Weiden gesäumte Wege, der Blick ins Weite vom Rheintal bis in den Taunus, über die sanften Weinhügel oder blühende Obstplantagen – die neuen Prädikatswanderwege in Rheinhessen sparen nicht mit Reizen zu jeder Jahreszeit. Gerade im Spätsommer und Herbst erweisen sich die fünf neuen „Hiwweltouren“ als zauberhafte Stimmungsmacher.


„Hiwwel“ heißt auf rheinhessisch „Hügel“ – und auch die neuen Wege sind als Rundtouren für Genusswanderer konzipiert und erfüllen die Richtlinien des Deutschen Wanderverbands für die Prädikatswanderwege, sind also bestens beschildert und landschaftlich sehr reizvoll. Jeder Aufstieg wird mit einem wunderbaren Ausblick über das rheinhessische Hügelland belohnt, an den schönsten Plätzen erwarten die „Tische des Weines“ die Wanderer zum Picknick. Mit den zusätzlichen Wegen wächst das zertifizierte Prädikatsrundwandernetz im Städte-Dreieck zwischen Mainz, Bingen und Alzey auf rund 120 Kilometer. Die zwischen 8 und 14 Kilometer langen Runden verbinden auf leichten bis mittelschweren Routen romantische Fachwerkdörfer und Städte mit traumhaften Aussichtspunkten.

Die neuen Hiwweltouren im Überblick:

  • Hiwweltour Westerberg (Ingelheim, Schwabenheim a. d. Selz)
  • Hiwweltour Neuborn (Wörrstadt-Rommersheim)
  • Hiwweltour Aulheimer Tal (Flonheim, Bornheim, Lonsheim)
  • Hiwweltour Zornheimer Berg (Zornheim)
  • Hiwweltour Stadecker Warte (Stadecken-Elsheim)

Die Rheinhessen-Touristik bieten zu den nun neun „Hiwweltouren“ die passenden Unterkünfte und auch Pauschalangebote an. Einzelheiten zu den Wegen, Karten und Beschreibungen gibt es unter: www.hiwwel-touren.de

Die Hiwweltour Neuborn, eine von fünf neuen „Hiwweltouren“, besticht mit unzähligen Fernblicken, mit naturnahen Wanderwegen durch Weinberge und Waldabschnitte und mit dem pittoresken Ortskern von Rommersheim. Foto: Dominik Ketz

Die Hiwweltour Neuborn, eine von fünf neuen „Hiwweltouren“, besticht mit unzähligen Fernblicken, mit naturnahen Wanderwegen durch Weinberge und Waldabschnitte und mit dem pittoresken Ortskern von Rommersheim. Foto: Dominik Ketz