Details

Auszeichnungen

Erstmals Falstaff Sekt Trophy vergeben

23.03.2018

An der erstmals ausgeschriebenen Falstaff Sekt Trophy beteiligten sich 122 Sekte – 80 von ihnen erhielten eine Bewertung von 90 Punkten oder mehr. Siegersekte wurden in sieben Kategorien ausgezeichnet.


Die Erzeugnisse von Weingütern, Genossenschaften und Sekthäusern überzeugten nach Angaben von falstaff quer durch alle Stile: in den Geschmacksrichtungen von „brut nature“ bis „trocken“ und von den Rebsortensekten wie Chardonnay-, Riesling- und Pinot-Sekte über Cuvées bis hin zu exotischen Sorten wie Gewürztraminer.

Dies sind die Siegersekte:

Kategorie »Rieslingsekt«: 2013 Geisenheim Rothenberg Riesling Sekt Brut, Weingüter Wegeler – Gutshaus Rheingau

Kategorie »Blanc de Blancs«: 2007 Vintage Chardonnay Brut Nature, Sekthaus Raumland

Kategorie »Cuvée«: 2010 X. Triumvirat Grande Cuvée Brut, Sekthaus Raumland

Kategorie »Brut nature«: 2011 Brut Nature, Weingut Aldinger

Kategorie »Rosé«: 2014 Rosé Réserve brut, Sektmanufaktur Schloss Vaux

Kategorie »spät degorgiert«: 1998 Bardong Reserve brut, Sektkellerei Bardong

Kategorie »Blanc de Noirs«: 2012 Pinot Blanc de Noirs brut, Wein- und Sektgut Wilhelmshof

www.falstaff.de/nd/falstaff-sekt-trophy-prickelndes-vergnuegen/

Mehr aktuelle Meldungen

Das Sekthaus Raumland stellte in den Kategorien „Blanc de Blancs“ und „Cuvée“ den Siegersekt bei der ersten falstaff Sekt Trophy. Die Urkunden wurden auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf übergeben.

Das Sekthaus Raumland stellte in den Kategorien „Blanc de Blancs“ und „Cuvée“ den Siegersekt bei der ersten falstaff Sekt Trophy. Die Urkunden wurden auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf übergeben.