Details

Meldungen aus dem DWI

Medienresonanz der Weinmajestäten wächst weiter

25.10.2021

Im dritten Quartal 2021 (Q3) wurden 1.873 Artikel veröffentlicht (Vorjahr 1.285), welche die Deutschen Weinmajestäten erwähnten. Das entspricht einer Steigerung um 45,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das Deutsche Weineinstitut (DWI) im Oktober 2021 analysierte.


Der erhebliche Anstieg kann auf die Krönung der 73. Deutschen Weinmajestäten am 24. September 2021 zurückgeführt werden. Sina Erdrich aus Baden wurde zur neuen Deutschen Weinkönigin gewählt. Unterstützt wird sie von Linda Trarbach von der Ahr und Saskia Teucke aus der Pfalz, die als Deutsche Weinprinzessinnen 2021/2022 das Trio komplettieren.

Repräsentantinnen der Ahr medial stark gefragt

Ein weiteres prominentes Q3-Thema war das Hochwasser im Ahrtal, das sich Mitte Juli 2021 ereignete. In zahlreichen Artikeln über die Flutkatastrophe wurden u.a. Eva Lanzerath (Amtsjahr 2020/21) und Julia Baltes, Winzerin und deutsche Weinkönigin 2012/13, zum Ausmaß der Schäden zitiert: "Wir gehen davon aus, dass kein einziges Fass, kein Tank und nahezu kein Flaschenwein mehr da ist", so Julia Baltes gegenüber der Presse. […] Das ganze Ausmaß der Schäden lasse sich nicht überblicken, weil einige Flächen des Weinguts noch nicht zugänglich seien.

Gesteigerte Interaktions- und Beteiligungsquote

Im analysiertem Zeitraum (Q3) wurden 982 Social-Media-Posts zum Thema „Weinkönigin“ veröffentlicht (Vorjahr: 536). Die gesteigerte Interaktions- und Beteiligungsquote kann auch hier darauf zurückgeführt werden, dass sowohl die scheidende 72. Deutsche Weinkönigin Eva Lanzerath als auch die 73. Deutsche Weinprinzessin Linda Trarbach aus dem flutgeschädigten Anbaugebiet "Ahr" stammen, welches zuletzt außergewöhnlich viel Medienaufmerksamkeit erhielt. Zudem wurde im Rahmen der sogenannten Deutschland-Tour durch die 13 deutschen Weinanbaugebiete verstärkt auf den Einsatz von Reels (Instagram) gesetzt.

Im Rahmen der Wahlberichterstattung Mitte/Ende September 2021 wurde die neu gekrönte Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich insgesamt am häufigsten erwähnt (148 Posts, 15% der Resonanz). Inhaltlich wurde in dem ganz überwiegenden Großteil der Posts Erdrich zu ihrer Krönung gratuliert.

Kennzahlen
Medienresonanz: Anzahl der Online-Artikel bzw. Social-Media-Posts, die im angegebenen Zeitraum deutsche Weine, Anbaugebiete oder ganz generell Deutschland in Verbindung mit Wein thematisierten.

Reichweite: Die Reichweite eines Online-Artikels basiert auf der Anzahl der Besucher der Webseite, auf der der Artikel veröffentlicht wurde. Die Daten stammen von dem Anbieter Similar Web und zählen jeden Besucher der Website nur einmal pro Monat. Die Social-Media-Reichweite basiert auf der Anzahl der Follower der jeweiligen Profile an dem Tag, an dem der Post veröffentlicht wurde und ist für Facebook*-, Twitter- und Reddit-Posts verfügbar.

Der Medienreport basiert auf den Resultaten von mehrsprachigen Stichwortsuchen. Anhand dieser Stichworte durchsucht die Meltwater-Plattform 345.000 Online-Medien weltweit. Bei den Suchergebnissen handelt es sich um online publizierte Artikel und Social-Media-Posts. Für die Social-Media-Analysen werden die Kanäle Twitter, Facebook*, Instagram, YouTube, Reddit, 18 Millionen Blogs sowie Foren, Produktbewertungen und Kommentare ausgewertet. Bei den Suchergebnissen aus sozialen Kanälen spricht man von Posts. Aufgrund von Restriktionen der Instagram-API wird fortwährend nur noch ein Teil der Gesamtzahl an Posts ohne Angabe ihrer Reichweite gespeist.

Mehr: www.deutscheweinkoenigin.de

Social: Weinmajestäten bei Facebook und Instagram

Archiv: DWI erreicht erstmals Milliarden-Reichweite