Buchtipps

Aktuelles

Buchtipps

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens

 

„Aspekte des Kulturguts Wein“ haben die drei Herausgeber Heinz Decker, Helmut König und Wolfgang Zwickel für das 272 Seiten starke Buch zusammengestellt. „Nach der Lektüre weiß der Leser“, so schreibt Rainer Brüderle in seinem Vorwort, dass „Wein nicht nur ein Wirtschaftsgut, sondern ein Kulturgut“ ist.
Der Buchtitel bezieht sich auf den griechischen Tragödienschreiber Euripides und verrät dadurch schon den deutlich historisch ausgerichteten Ansatz des Buches. Es verwendet unter anderem Vorträge einer interdisziplinären Vorlesungsreihe „Weinwissenschaft“ der UNI Mainz. Die 28 Autoren des Bandes stammen aus verschiedensten Fachbereichen und nehmen den Wein mit seinen verschiedensten Facetten in den Blick – farblichen, inhaltlichen und kulturgeschichtlichen. Die Kulturgeschichte des Weins wird von den ältesten Weinfunden in China bis zum römischen Weinanbau an der Mosel dargestellt. In einem weiteren Buchabschnitt werden die gesundheitlichen Aspekte des Weines behandelt. Auch finden sich Beiträge zur aktuellen Weinforschung bis hin zum Einfluss von Musik auf den Geschmack des Weins. Ein weiterer Abschnitt widmet sich bekannten Weinunternehmen wie Pieroth und dem Weingut Neus. Das abschließende Kapitel wagt einen „Ausblick auf eine neue Weinwelt“.  
Genuss, Leidenschaft, Wissenschaft - das reichlich bebilderte Sachbuch erforscht den Wein sowohl unter wirtschaftlichen, wissenschaftlichen als auch unter kulturellen Aspekten und widmet sich dabei historischen und aktuellen Fragestellungen. Themen der Mikrobiologie, der Önologie, der Medizin, der Religions- und Kulturgeschichte, der Archäologie und anderer Wissenschaften bilden ein buntes Potpourri, das bei einem Glas Wein zum Nachdenken und Entspannen anregt.
Die drei Herausgeber sind Professoren für molekulare Biophysik, für Mikrobiologie und Weinforschung bzw. für Altes Testament und Biblische Archäologie.

 

(Hrsg.) Heinz Decker, Helmut König, Wolfgang Zwickel ,  Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens
Nünnerich-Asmus Verlag , Mainz , 2015 , 1. Auflage ,  http://www.na-verlag.de
Bild- und Textband, Hardcover, 17,50 x 24,50 cm, 272 Seiten
ISBN: 978-3-945751-12-1
24,90  €

Henns Weinführer Ahr

Die eindrückliche Geologie, die wechselvolle Geschichte, die besten Rebsorten und die herausragenden Lagen werden in diesem Buch ausführlich dargestellt. Tourentipps, ein „immerwährender“ Veranstaltungskalender, Weinrezepte und die schönsten Weinstuben in der Region runden diesen Band ab. Mit herausnehmbarer... weiterlesen

Wein aus Trauben

„Wein aus Trauben“ lautet der schlichte Titel einer neuen, gemeinsamen Broschüre von allen Verbänden des ökologischen Weinbaus in Deutschland. Das 32 Seiten starke Heft kann bei den beteiligten Verbänden kostenlos bezogen werden. Wie das Glas Biowein soll auch das Blättern und Lesen in dem Heft „Wein aus... weiterlesen

Wein? Yes!

Mit „Wein? Yes!“ hat die Sommelier-Union Deutschland ein hochwertiges, etwas anderes Weinbuch vorgelegt. In einer modernen und jungen Sprache werden die Zusammenhänge einer komplexen Weinwelt auf den Punkt gebracht und mit - exklusiv für das Buch angefertigten - Illustrationen von Natascha Brändli... weiterlesen

Wein am Mittelrhein

Dem „häufig etwas stiefmütterlich behandelten Weinanbaugebiet Mittelrhein“ ist Stephanie Zibells Führer „Wein am Mittelrhein - Die besten Winzer, Gutsschänken und Ausflüge“ gewidmet. Die Autorin hat hierfür elf Weinorte von Hammerstein bis Oberheimbach bereist und stellt etwa 20 Weinbau betreibende... weiterlesen