Buchtipps

Aktuelles

Buchtipps

Wilhelm Busch und der Wein Buchtitel 01

Wilhelm Busch und der Wein

 

Ein Geschenkbändchen für literarisch interessierte Weinfreunde ist das Büchlein „Wilhelm Busch und der Wein“. Zum Preis eines soliden Weins erhältlich, kann darin am besten bei einem Glas Wein geblättert und geschmunzelt werden. 

Das muss kein Rotwein sein, wenngleich der bekannteste Weinreim Wilhelm Buschs „Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben“ dies zuerst einmal vermuten lässt. Vielmehr zeigt das von Dr. Ulrich Gehre, einem Spezialisten für Wilhelm Busch, zusammengestellte Werk, dass der Autor von „Max und Moritz“ und vielen weiteren bekannten Werken, nachdem er zunächst vor allem Biertrinker war, mehr ein Gläschen Weißwein schätzte.

Der Autor hat das Gesamtwerk von Wilhelm Busch, Gedichte und Bildergeschichten, nach Wein durchforstet und die Fundstellen in dem Büchlein mit Zitaten und Abbildungen untergebracht, „dem einen zum Trost, dem andern zur Freude, allen aber zum Schmunzeln oder gar herzhaften Lachen…“ 

Beispielsweise kommentierte Wilhelm Busch eine Geschenksendung von 70 Flaschen Pfälzer Wein zum 70. Geburtstag durch seinen Verleger: „Deine Weinsendung ist eine von den Geburtstagsbeunruhigungen, die man sich wohl gefallen lassen kann“. Über eine Zugreise schreibt er: „Während meiner Eisenbahnfahrt unterhielt ich mich ganz traulich mit einer Flasche Assmannshäuser…“  Und über sich auf einer Autogrammkarte: „Stets trank er lieber Wein als Wasser Und war auch nie ein Weiberhasser“.

 

Ulrich Gehre ,  Wilhelm Busch und der Wein
Schnell Verlag , Warendorf ,  www.verlag-schnell.de
14,00 x 14,00 cm, 120 Seiten
ISBN: 978-3-87716-879-0
6,40  €

Mit Wein und über Wein

Die bewusste Wahrnehmung der Aromenvielfalt eines Weines wird auf sinnesphysiologisch vorgegebenen Wegen erst als Geschmackerlebnis erfahrbar: durch dass Geruchsorgan, den Geschmacksinn, die Berührungsempfindung bis zur ästhetischen Wahrnehmung durch das „sehende“ Auge, die den Wein erst gänzlich... weiterlesen

Warum wir Wein machen

Durch die Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten aus dem Journalismus, der Fotografie und der Weinsensorik ist das Buch „Warum wir Wein machen“ entstanden. Es führt ein in den Mythos Wein, mit Porträts fünfzehn herausragender deutscher Winzer, die mit Leidenschaft und Kreativität Spitzenweine produzieren. In... weiterlesen

Deutscher Wein und Deutsche Küche

Die Top-Sommelière Paula Bosch und der Spitzenkoch Tim Raue haben gemeinsam ein gewichtiges, höchst ansprechendes und sehr kompetentes Buch vorgelegt, das deutsche Spitzenwinzer und eine verfeinerte deutsche Küche vorstellt.
Paula Bosch hat dieses Buch unter anderem deshalb geschrieben, weil „ich die... weiterlesen

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens

„Aspekte des Kulturguts Wein“ haben die drei Herausgeber Heinz Decker, Helmut König und Wolfgang Zwickel für das 272 Seiten starke Buch zusammengestellt. „Nach der Lektüre weiß der Leser“, so schreibt Rainer Brüderle in seinem Vorwort, dass „Wein nicht nur ein Wirtschaftsgut, sondern ein Kulturgut“ ist.
Der... weiterlesen

Traumziele für Weingenießer

Vom Startpunkt der Württembergischen Weinstraße am Schloss Weikersheim bis zum Weinhaus Baum, „eine Institution in Sachen Bodenseewein“ in Konstanz decken die 101 Highlights für Weinfreunde das gesamte Weinanbaugebiet Württemberg und durch den Bodensee auch einen Anbaubereich Badens ab. Hier, wie auch im...

weiterlesen

Bayern ist gut, aber Franken ist noch besser

Bezugnehmend auf ein Zitat des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer trägt ein neu erschienenes Buch zum Frankenwein den Titel „Bayern ist gut, aber Franken ist noch besser“. Es enthält „Amüsantes und Interessantes zum Frankenwein im Spiegel der Presse“. Geschrieben hat es Martin Sachse-Weinert,...

weiterlesen

Weinstraßengold

Gemeint ist mit „Weinstraßengold“ zwar nicht der Pfälzer Wein, der golden im Glas glänzt - so viel sei verraten - doch spielt der Pfälzer Riesling mehr als eine Nebenrolle im fünften Weinstraßenkrimi von Markus Guthmann. Ermittelt wird während des größten Weinfests der Welt, dem Bad Dürkheimer Wurstmarkt. 

...

weiterlesen

100 Tipps für Weinkenner und solche, die es werden möchten

„100 Tipps für Weinkenner und solche, die es werden möchten“ ist der Titel eines handlichen Taschen-Kompendiums, das aus der Zusammenarbeit einer Benimmexpertin und eines Weinjournalisten entstanden ist. 

Der Little Helper Verlag in Konstanz setzt auf kleine Formate, auch das Büchlein „100 Tipps für...

weiterlesen

Radeln und Genießen im Fränkischen Weinland

Wer ohne GPS und Smartphone einen Radurlaub im fränkischen Weinland machen will, ist mit dem Führer von Jochen Heinke bestens gerüstet. Der Autor von „Radeln und Genießen im Fränkischen Weinland“ ist Radwegebeauftragter am Main, verfügt über sehr gute Ortskenntnisse und eine hohe Affinität zu Wein.

Mit der...

weiterlesen

Die Architektur des Weines

Zu einer Bilderreise zu beeindruckenden Kellereibauten in Deutschland, Österreich und Südtirol lädt „Die Architektur des Weines“ von Dirk Meyhöfer ein. 15 Jahre nach der ersten Ausgabe ist bei avedition eine weitere Auflage mit neuen, meist spektakulären Weingutsbauten erschienen. Auch elf deutsche Weingüter...

weiterlesen

Wein-Gutschein-Führer Rheinhessen, Württemberg und Rheingau 2016

Nach dem erfolgreichen Start in 2015 mit einem Weingutscheinführer für Rheinhessen bietet die Vitis Agentur von Dirk Stelzer seit einiger Zeit auch Weingutscheinführer für den Rheingau und Württemberg an. Die Idee dahinter: Jeder Teilnehmer bietet einen einmaligen attraktiven Rabatt an. So kann der...

weiterlesen

Planet Riesling

Zwei Recherchejahre und 30 Jahre Erfahrung als Weinjournalist fließen in Stuart Pigotts Buch „Planet Riesling“ mit ein. Der in Berlin und New York lebende Autor stellt „Weißwein der Spitzenklasse“ vor, so steht es auf dem Buchcover. Ein Buch für alle, die nicht nur gerne Riesling trinken, sondern der...

weiterlesen