Buchtipps

Aktuelles

Buchtipps

Warum wir Wein machen

 

Durch die Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten aus dem Journalismus, der Fotografie und der Weinsensorik ist das Buch „Warum wir Wein machen“ entstanden. Es führt ein in den Mythos Wein, mit Porträts fünfzehn herausragender deutscher Winzer, die mit Leidenschaft und Kreativität Spitzenweine produzieren. In höchstansprechenden Bildern und wohlgesetzten Worten (jeweils in dieser Reihenfolge) werden das Weingut und sein Werdegang sowie die Weinmacher und ihre Philosophie vorgestellt. Zudem werden von jedem Winzer zwei Lieblingsweine ausführlich beschrieben, einschließlich einer passenden Speiseempfehlung.
Zusammengetan haben sich für das Buch der Weinjournalist Fritz Richter, der Sommelier und Besitzer eines Sternerestaurants Evangelos Pattas sowie der Porträt-Fotograf David Maupilé. Er fotografierte analog mit einer Großbild- und einer Mittelformatkamera.
Autor Fritz Richter sieht das Weinmachen bei den von ihm ausgesuchten Spitzenwinzern als „künstlerischen Prozess“. Der Verlag setzte Richters Idee eines Buches über „einige tolle Winzer“ mit viel Engagement um, zog eine externe Buchdesignerin zu Rate und beauftragte einen hervorragenden Fotografen für stimmungsvolle Aufnahmen. Für die Beurteilung der Weine ging es in ein modernes Weinlabor der LVWO in Weinsberg. Dort verkosteten Evangelos Pattas und Önologe Dr. Oliver Schmidt von der LVWO die von den Winzern ausgesuchten Lieblingsweine.
Fitz Richter hat folgende Betriebe besucht, porträtiert und die Winzer persönlich gefragt, warum sie Wein machen:
An der Mosel das Weingut Carl Loewen in Leiwen, im Rheingau die Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach, in Rheinhessen Wittmann in Westhofen, an der Nahe Emrich-Schönleber in Monzingen, in der Pfalz Bassermann-Jordan in Deidesheim und Friedrich Becker in Schweigen, in Baden Seeger in Leimen, Markgraf von Baden in Durbach und Franz Keller in Vogtsburg-Oberbergen, in Württemberg das Collegium Wirtemberg in Stuttgart, Herzog von Württemberg in Ludwigsburg und Drautz-Able in Heilbronn, in Franken den Staatlichen Hofkeller in Würzburg und Zur Schwane in Volkach sowie an Saale-Unstrut den Winzerhof Gussek in Naumburg.
Ein wertvolles Lese- und Bilderbuch, das Lust macht, ein besonders gutes Tröpfchen zu öffnen und im Feuerschein am Kamin zu schmökern.

 

Fritz Richter, Evangelos Pattas, David Maupilé ,  Warum wir Wein machen , 15 kreative Winzer und ihre Lieblingsweine
Ulmer Verlag , Stuttgart , Dezember 2015 , 1. Auflage ,  www.ulmer-verlag.de
Hardcover, 21,00 x 27,00 cm, 224 Seiten
ISBN: 978-3-8001-8280-0
59,90  €

Wein aus Trauben

„Wein aus Trauben“ lautet der schlichte Titel einer neuen, gemeinsamen Broschüre von allen Verbänden des ökologischen Weinbaus in Deutschland. Das 32 Seiten starke Heft kann bei den beteiligten Verbänden kostenlos bezogen werden. Wie das Glas Biowein soll auch das Blättern und Lesen in dem Heft „Wein aus... weiterlesen

Wein? Yes!

Mit „Wein? Yes!“ hat die Sommelier-Union Deutschland ein hochwertiges, etwas anderes Weinbuch vorgelegt. In einer modernen und jungen Sprache werden die Zusammenhänge einer komplexen Weinwelt auf den Punkt gebracht und mit - exklusiv für das Buch angefertigten - Illustrationen von Natascha Brändli... weiterlesen

Wein am Mittelrhein

Dem „häufig etwas stiefmütterlich behandelten Weinanbaugebiet Mittelrhein“ ist Stephanie Zibells Führer „Wein am Mittelrhein - Die besten Winzer, Gutsschänken und Ausflüge“ gewidmet. Die Autorin hat hierfür elf Weinorte von Hammerstein bis Oberheimbach bereist und stellt etwa 20 Weinbau betreibende... weiterlesen