Buchtipps

Aktuelles

Buchtipps

Königin bis zum Morgengrauen (Buchtitel) 01

Königin bis zum Morgengrauen

Im Jahr 2014 stellte Autor Paul Grote in Würzburg seinen neuesten Weinkriminalroman „Königin bis zum Morgengrauen“ vor. Grote hat im vorherigen Jahr die Residenzstadt Würzburg und das fränkische Weinland zur Recherche bereist und scheint dadurch zu einem Kenner exquisiter Frankenweine geworden zu sein.

Viele renommierte fränkische Weingüter kommen in dem Roman vor, nicht nur als Orte ausgiebiger Degustationen. Einige wurden besucht, im Buch aber nicht erwähnt. Paul Grote bedankt sich dafür in seinem Nachwort bei den Weingütern Schmitts Kinder, Arthur Steinmann und Bickel-Stumpf. Herbert Mengler, önologischer Berater des Bezirks Unterfranken, wurde auch zum önologischen Berater des Autors. Bereits die einführenden Buchkapitel mit Besuchen in den Würzburger VDP-Gütern reichen aus, um Lust auf ein die Lektüre begleitendes Glas fränkischen Silvaners, der Traditionssorte des Anbaugebiets, zu machen. Es vergehen einige der 380 Buchseiten, bevor es zur Wahl der fränkischen Weinkönigin und zum Ableben der gerade gekürten wenige Stunden später in einer Würzburger Diskothek kommt. Die Weinkönigin für eine Nacht soll an einer Drogenüberdosis verstorben sein. Paul Grote erzählt seinen neuesten Weinkrimi aus der Sicht von Nicolas Hollmann (der bereits in dem Band „Der Portweinerbe“ der Leserschaft bekannt gemacht wurde). Dieser ist mit Frau und Kind auf Verwandtenbesuch in Würzburg, besitzt – wie Fans der Krimireihe wissen - selbst ein Weingut in Portugal und will in Franken mehr über Weißweine und deren Anbau erfahren. Von verschiedenen Seiten wird er bedrängt, bei seinen Weingutsbesuchen Hintergründe des Falls zu recherchieren. Dabei stößt er auf alte Feindschaften. Und als auch ihm der tödliche Drogen-Cocktail gereicht wird, geht es um sein eigenes Leben…

Paul Grote ist einer der bekanntesten Autoren im Bereich der Wein-Krimis. „Faszinierende Geschichten ereignen sich hier in der Welt der Winzer. Und darüber lassen sich spannende Romane schreiben“, so der Autor. Genau das macht der ehemalige Reporter seit mehr als zehn Jahren. Die Helden seiner Romane sind immer mit der Weinwelt verbunden. Der Mord in Franken ist bereits der vierte Band einer sehr erfolgreichen Reihe, der in einem deutschen Weinbaugebiet spielt. Bisher erschienen dazu „Sein letzer Burgunder“ (Baden), „Tödlicher Steilhang“ (Mosel) und „Ein Riesling zum Abschied“ (Rheingau).

Paul Grote ,  Königin bis zum Morgengrauen
Deutscher Taschenbuch Verlag , München , 2014
384 Seiten
ISBN: 978-3-423-42341-0
9,95  €

So kochen junge Winzer

„So kochen junge Winzer“ präsentiert rund 60 Rezepte und dazu passende Weinempfehlungen von Mitgliedern der Generation Riesling, einer Initiative, die das Deutsche Weininstitut ins Leben gerufen hat und die 2016 ihr zehnjähriges Bestehen feierte. Die inzwischen mehr als 500 Mitglieder der... weiterlesen

Der Pfälzer Weinschmecker

Nach einem Weinstubenführer für den Rheingau und Rheinhessen haben die Autoren Hermann-Josef Berg und Oliver Bock den dritten Band dieser „Weinschmecker“-Reihe fertig gestellt. „Der Pfälzer Weinschmecker“ stellt die aus Sicht der Autoren „40 besten Straußwirtschaften und Gutsschänken“ der Pfalz vor. Die... weiterlesen

99 x Deutsche Weine, mit denen Sie garantiert alles richtig machen

Otto Geisel, Restaurateur und Weinsachverständiger, hat seine persönliche Weinauswahl an 99 besten deutschen Weinen, die für unter 15 Euro zu bekommen sind, in einem Buch zusammengefasst. Diese Auswahl setzt sich aus jahrelang bewährten Empfehlungen zusammen. Sie erweisen sich als geeignet für jeden Tag oder... weiterlesen

111 deutsche Weine, die man getrunken haben muss

Unter der Zahl „111“ publiziert der Emons-Verlag in Köln erfolgreich eine ganze Serie von Büchern, von „111 Rezepte aus Italien, die man gekocht haben muss“ über „111 Berliner, die man kennen lernen sollte“  bis zu „111 Deutsche Weine, die man getrunken haben muss“. Von letzterem ist nach der Ersterscheinung... weiterlesen

Mit Wein und über Wein

Die bewusste Wahrnehmung der Aromenvielfalt eines Weines wird auf sinnesphysiologisch vorgegebenen Wegen erst als Geschmackerlebnis erfahrbar: durch dass Geruchsorgan, den Geschmacksinn, die Berührungsempfindung bis zur ästhetischen Wahrnehmung durch das „sehende“ Auge, die den Wein erst gänzlich... weiterlesen

Warum wir Wein machen

Durch die Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten aus dem Journalismus, der Fotografie und der Weinsensorik ist das Buch „Warum wir Wein machen“ entstanden. Es führt ein in den Mythos Wein, mit Porträts fünfzehn herausragender deutscher Winzer, die mit Leidenschaft und Kreativität Spitzenweine produzieren. In... weiterlesen

Deutscher Wein und Deutsche Küche

Die Top-Sommelière Paula Bosch und der Spitzenkoch Tim Raue haben gemeinsam ein gewichtiges, höchst ansprechendes und sehr kompetentes Buch vorgelegt, das deutsche Spitzenwinzer und eine verfeinerte deutsche Küche vorstellt. Paula Bosch hat dieses Buch unter anderem deshalb geschrieben, weil „ich die... weiterlesen

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens

„Aspekte des Kulturguts Wein“ haben die drei Herausgeber Heinz Decker, Helmut König und Wolfgang Zwickel für das 272 Seiten starke Buch zusammengestellt. „Nach der Lektüre weiß der Leser“, so schreibt Rainer Brüderle in seinem Vorwort, dass „Wein nicht nur ein Wirtschaftsgut, sondern ein Kulturgut“ ist. Der... weiterlesen

Traumziele für Weingenießer

Vom Startpunkt der Württembergischen Weinstraße am Schloss Weikersheim bis zum Weinhaus Baum, „eine Institution in Sachen Bodenseewein“ in Konstanz decken die 101 Highlights für Weinfreunde das gesamte Weinanbaugebiet Württemberg und durch den Bodensee auch einen Anbaubereich Badens ab. Hier, wie auch im... weiterlesen

Bayern ist gut, aber Franken ist noch besser

Bezugnehmend auf ein Zitat des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer trägt ein neu erschienenes Buch zum Frankenwein den Titel „Bayern ist gut, aber Franken ist noch besser“. Es enthält „Amüsantes und Interessantes zum Frankenwein im Spiegel der Presse“. Geschrieben hat es Martin Sachse-Weinert,... weiterlesen

Weinstraßengold

Gemeint ist mit „Weinstraßengold“ zwar nicht der Pfälzer Wein, der golden im Glas glänzt - so viel sei verraten - doch spielt der Pfälzer Riesling mehr als eine Nebenrolle im fünften Weinstraßenkrimi von Markus Guthmann. Ermittelt wird während des größten Weinfests der Welt, dem Bad Dürkheimer Wurstmarkt. ... weiterlesen

100 Tipps für Weinkenner und solche, die es werden möchten

„100 Tipps für Weinkenner und solche, die es werden möchten“ ist der Titel eines handlichen Taschen-Kompendiums, das aus der Zusammenarbeit einer Benimmexpertin und eines Weinjournalisten entstanden ist. Der Little Helper Verlag in Konstanz setzt auf kleine Formate, auch das Büchlein „100 Tipps für... weiterlesen