Buchtipps

Aktuelles

Buchtipps

Die 33 häufigsten Rebsorten in Deutschland; Buchcover 01

Die 33 häufigsten Rebsorten in Deutschland

 

Von Acolon, Bacchus bis Trollinger und Weißburgunder heißt es im Untertitel des 128 Seiten starken Buches, das von Autor Hartmut Keil vor allem als „Nachschlagewerk für alle am Kulturgut Wein interessierte Menschen“ gedacht ist. 

Die Weinbergslandschaft verändert sich, etwa hinsichtlich der angebauten Rebsorten. Auch dies zeigt das vorliegende Buch. Interessanterweise sind unter den 33 wichtigsten Rebsorten in Deutschland einige zu finden, die vor 20 Jahren erstmals angepflanzt wurden.

So vermittelt das Buch eine Momentaufnahme, mit alten Bekannten wie Müller-Thurgau und Riesling oder Dornfelder und Spätburgunder, aber auch mit weithin unbekannten Akteuren.

Sie heißen beispielsweise Acolon, Domina oder Cabernet Mitos und haben den Sprung in die Liste der 33 am häufigsten angebauten Sorten geschafft.

Die alphabetisch sortierten Rebsortenporträts verraten mit jeweils einem Diagramm, wie sich die Popularität der Sorte über das letzte Jahrzehnt entwickelt hat. Mal geht die Kurve steil nach oben, beispielsweise bei den ursprünglich französischen Sorten Cabernet-Sauvignon, Chardonnay, Merlot und Sauvignon Blanc, mal zeigt sie stetig nach unten, beispielsweise bei früher populären Neuzüchtungen (Bacchus, Faber, Huxel,  Morio, Ortega) und es ist absehbar, dass manche bei einer Neuauflage des Buches in ein paar Jahren nicht mehr vertreten sein werden.

Buchautor Hartmut Keil ist Hobbywinzer und in Rheinhessen zu Hause und er beschreibt die laut Statistischem Bundesamt am häufigsten angebauten Rebsorten en Detail vor allem aus dem Blickwinkel eines Rebsortenkundlers/Ampelografen. Das gelungene und reichlich eingesetzte Bildmaterial lieferte ein Rebveredlungsbetrieb von der Hessischen Bergstraße. Intensiv widmet sich Keil auch den verwandtschaftlichen Beziehungen unter den Rebsorten, nicht nur den Züchtungseltern, sondern auch der (Ur-)Großelterngeneration. So zeigt sich, dass selbst Riesling und Regent oder Silvaner und Bacchus verwandt sind. Auch das typische Geschmacksbild jeder Rebsorte wird beschrieben, Hinweise auf passende Speisen gibt es jedoch nicht.

 

Hartmut Keil ,  Die 33 häufigsten Rebsorten in Deutschland
Verlag Regionalkultur , Ubstadt-Weiher , 2012 ,  www.verlag-regionalkultur.de
128 Seiten
ISBN: 978-3-89735-740-2
12,90  €
Link : www.33rebsorten.de.vu

Wein? Yes!

Mit „Wein? Yes!“ hat die Sommelier-Union Deutschland ein hochwertiges, etwas anderes Weinbuch vorgelegt. In einer modernen und jungen Sprache werden die Zusammenhänge einer komplexen Weinwelt auf den Punkt gebracht und mit - exklusiv für das Buch angefertigten - Illustrationen von Natascha Brändli...

weiterlesen

Wein am Mittelrhein

Dem „häufig etwas stiefmütterlich behandelten Weinanbaugebiet Mittelrhein“ ist Stephanie Zibells Führer „Wein am Mittelrhein - Die besten Winzer, Gutsschänken und Ausflüge“ gewidmet. Die Autorin hat hierfür elf Weinorte von Hammerstein bis Oberheimbach bereist und stellt etwa 20 Weinbau betreibende... weiterlesen