David Motion

Riesling Fellowship 

David Motion


David Motion ist berühmt für die unglaublich große Auswahl von deutschen Weinen, die in seinem Weinhandel „The Winery“ in Maida Vale erhältlich sind. Seine Unterstützung für aufstrebende Jungwinzer zu ihresgleichen und David lässt keine Gelegenheit aus, Menschen davon zu überzeugen deutschen Riesling in seinen wöchentlichen Verkostungen zu probieren.

David Motion wurde 1959 in Lincolnshire geboren. Seine Mutter ist Deutschen, sein Vater Brite. Bereits in seiner frühen Kindheit lernte er Klavier zu spielen. Seine Karriere bei der „Royal Academy of Music“ beendete er nach zwei Jahren vorzeitig, mit dem festen Entschluss Popstar zu werden. Daraus wurde zwar nichts, denn er wurde zunächst Ton-Ingenieur und später Platten-Produzent. Insofern hatte er es jetzt mit Popstars zu tun: Mitte der 80er arbeitete er mit „Strawberry Switchblade“, „Red Box“ und in Europa mit „Carmel“.

Anschließend verlegte er sich aufs Komponieren und schrieb unter anderem den Soundtrack des Films „Orlando“  1992, aber auch Musik für TV und Werbung. Damit verdiente er genug, um sein parallel verlaufendes, wachsendes Interesse an Wein zu stillen.

Durch seine deutsche Mutter war ihm die Weinkultur des Rheinlands, der Moselregion und Badens schon von Kindesbeinen an vertraut. Er beschäftigte sich aber auch mit australischen, kalifornischen und französischen Weinen.

1996 kaufte er den Wineshop „The Winery“ im Londoner Ortsteil Maida Vale und bemerkte im Laufe seiner Erkundungs- und Einkaufsfahrten, dass es viel günstiger ist, Weine von kleinen, unbekannten Betrieben selbst zu kaufen, als von Importeuren in Großbritannien.

Zu dieser Zeit war deutscher Wein weit unterschätzt und in den Regalen britischer Händler und Supermärkte unterrepräsentiert sofern überhaupt vorhanden. David Motion ließ sich davon nicht beirren, besuchte Deutschland und kehrte mit Wagenladungen voll trockenem deutschen Riesling zurück auf die Insel.

Glücklicherweise waren seine Kunden begeistert und kauften vor allem die trockenen Weine, womit auch das Klischée widerlegt war, Briten würden nur süße Weine schätzen. Motion kaufte und kaufte, denn die Kunden wollten mehr und mehr …

Inzwischen repräsentiert Deutschland ein Drittel des Umsatzes seines Geschäftes. 70% seiner deutschen Weine sind trockene Rieslinge, 30% Spätburgunder. Zurzeit arbeitet „The Winery“ mit 40 deutschen Erzeugerbetrieben zusammen. Die Auswahl und der Aktionsradius der Weinhandlung entwickelt sich weiter positiv.

David Motion erlangte landesweite Medienaufmerksamkeit in The Guardian, BBC und Sky News mit der Überzeugung, dass sich der Mondkalender auf den Geschmack des Weins auswirkt. Unlängst veröffentlichte er im „Noble Rot Magazin“ einen Beitrag namens „Dark Art of Food and Wine Matching“.

David Motions genießt lange Reisen durch Anbaugebiete und schätzt dabei die Gesellschaft von gleichgesinnten Weinkollegen.