Höhepunkte der Weinkultur Detailseite

zurück

Mayschoß-Altenahr: Wiege der Winzergenossenschaft

Höhepunkte der Weinkultur: Ahr

Es war eine Geburt aus der Not heraus: Seit etwa 1860 war der Weinbau an der Ahr in einer tiefen Krise, verursacht durch Missernten, die Reblaus und den Zusammenbruch des Weinhandels zwischen den preußischen Gebieten und den europäischen Nachbarn. Der Zusammenschluss versprach Hilfe in der Not, bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden an der Ahr rund 20 Winzergenossenschaften gegründet. Noch heute sind 90 Prozent der Ahr-Winzer in drei Winzergenossenschaften organisiert. Die Mayschoßer Genossenschaft wuchs schnell, bereits 1881 wurden 141 Mitglieder gezählt. 1873 hatten die Winzer begonnen, erste Gänge eines großen Gewölbekellers zu errichten. 1888 und 1889 kam dann der zweite und größte Kellergang zur Fasslagerung hinzu, ebenso der erste Stock des heutigen Bürogebäudes. 1968 feierten bereits 240 Mitglieder das 100-jährige Bestehen der Genossenschaft. 1982 wurde die Fusion mit der Winzergenossenschaft von Altenahr beschlossen, seitdem lautet der Name Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr. An die Geschichte des Weinbaus in der Region erinnert in den Kellergewölben ein kleines Weinbaumuseum. Hier sind allerlei Geräte aus der Traubenbereitung zu sehen, etwa Kiepen, Handwagen zum Traubentransport, Scheren-Modelle, eine Traubenmühle aus dem Jahr 1900, eine Handkorkmaschine und eine halbautomatische Flaschenspülmaschine. Die Winzervereinigung hat heute 320 Mitglieder, die eine Rebfläche von 121 Hektar bewirtschaften. 60 Prozent davon sind im Rotwein-Land Ahr mit Spätburgunder bewachsen, auf 20 Prozent wachsen Rieslingtrauben. Mit einer Jahresproduktion von mehr als einer Million Litern gehört die Winzergenossenschaft zu den mittelgroßen in Deutschland - und zu den besten: 2000 wurde die Genossenschaft im renommierten Gault Millau zur "Entdeckung des Jahres" gekürt und wird als einzige Genossenschaft mit drei „F“ im Feinschmecker geführt. Zum 140. Jubiläum der Genossenschaft im Jahr 2008 gab es einen Jubiläumswein, gekeltert aus dem sehr guten Jahrgang 2007 – natürlich ein Spätburgunder.



Kontakt

Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr eG

53508 Mayschoß/Ahr

Telefon: +49 2643 – 9360-0
Fax: +49 2643 – 9360-93
info[at]wg-mayschoss(dot)de
www.winzergenossenschaft-mayschoss.de

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober:
täglich von 9:00 bis 18:30 Uhr,
auch Sonn- und Feiertags

November bis April:
Montags bis Freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr
Samstags, Sonn- und Feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr


Hotel- und Gastronomie-Empfehlungen

Grand Hotel Lochmühle

Ahr-Rotweinstraße 62
53508 Mayschoß

Telefon: +49 2643 808-0
www.hotel-lochmuehle.de

Hotel Haus Appel (Rech)

Rotweinstraße 1-3
53506 Rech

Telefon: +49 2643-807-0
Fax: 02643-807-85
hotel@hausappel.de

Landgasthof Jagdhaus Rech

Bärenbachstraße 35
53506 Rech

Telefon: +49 2643 8484
Fax: +49 2643 3116
info[at]jagdhaus-rech(dot)de

Hotel Weinhaus Kläs & Sohn (Laach)

Ahr-Rotweinstraße 50
53508 Mayschoß

Telefon: +49 2643 1657
info[at]weinhaus-klaes(dot)de

Kloster Marienthal: Hofgarten Gutsschenke Meyer-Näkel

Bachstraße 26
53507 Dernau

Telefon: +49 2643 1540

Winzer-Lounge (Dernau)

Schmittmannstraße 28
53507 Dernau / Ahr

Telefon: +49 2643 900994
Fax: +49 2643 8106
gaestezimmer-dernau[at]gmx(dot)de