Deutsches Weininstitut Bannergrafik

Dynamisch durchbrochene Holzfassaden für schnörkellose Weine

Weingut Wilhelm Kern, Kernen-Rommelshausen, Württemberg
Ein moderner Kubus, komplett mit Lärchenholz verkleidet, zieht im Remstal seit 2012 die Blicke auf sich: der Neubau des Weinguts Kern im württembergischen Kernen-Rommelshausen.
 
Foto: www.deutscheweine.de, Abdruck honorarfrei

 Das Besondere: Die Holzfassade ist mit dynamisch geschwungenen Öffnungen durchsetzt, die an die Silhouette einer hügeligen Weinbergslandschaft erinnern. Sie brechen die strenge Geschlossenheit des flachgestreckten Hallenbaus auf und setzen reizvolle Akzente in der ansonsten schlicht gehaltenen Fassade.

„Die Schnörkellosigkeit, die unsere Weine und uns selbst ausmacht, findet sich auch in unseren Räumlichkeiten wieder“, sagen die Bauherren Ulrich Kern und sein Sohn Friedrich. Mit großen, weitgehend ungestörten Flächen wollen sie eine Atmosphäre der Ruhe und Gelassenheit schaffen, in der die Besucher sich auf das Wesentliche konzentrieren können: die Weine der Kellerei. Die Vinothek ist nach Norden hin ausgerichtet und öffnet sich im Erdgeschoss über die Ecke hinweg mit einer großzügigen Glasfassade. Ein gläserner Innenhof schafft auch innerhalb des Gebäudes eine lichtdurchflutete, freundliche Atmosphäre – ideal zum Verkosten. Mobile Trennwände ermöglichen es, den Veranstaltungsbereich bedarfsgerecht einzurichten.

Foto: www.deutscheweine.de, Abdruck honorarfrei

Keller und Verwaltungsbereich wirken ebenfalls hell und luftig. Im Obergeschoss ist der Wohnbereich untergebracht. „Mit dem Bau des neuen Weinkellers hatten wir die einmalige Gelegenheit, alles individuell auf unsere Bedürfnisse abzustimmen und zu gestalten“, betont Familie Kern. Gemeinsam mit dem Architektur- und Ingenieurbüro Scheel und lnselsbacher aus Fellbach hat sie ein Raumkonzept entwickelt, das den Erzeugnissen des Weinguts den passenden Rahmen gibt, in dem sie ihren unverwechselbaren Charakter entfalten können. Nicht weniger wichtig war der Winzerfamilie, eine angenehme Atmosphäre zum Arbeiten zu haben. Denn, so ihre Devise, „Architektur soll in erster Linie den Menschen zugute kommen und nicht zum Selbstzweck werden.“

 
Weitere Bilder
  • Weingut Wilhelm Kern, Württemberg
 


Besuchen Sie auch

Weintour
Unsere Partner

Hochschule Geisenheim