Druckansicht: 24.07.2014

 

Ausschreibung Riesling–Spätlesereiter-Pokal

Wettbewerbsweine für den 15. Riesling-Spätlesereiter-Pokal können noch bis zum 15. Juli 2014 in Fulda gemeldet werden. Die Teilnahme erfolgt ohne Meldegebühr. Eine Jury von anerkannten Weinexperten wird die Weine am 17./18. August 2014 bewerten und die Sieger und Top-Platzierten in folgenden Kategorien ermitteln:
 

Ausschreibungsunterlagen und Meldebogen (pdf)

Hintergrund: Zwischen Fulda und Johannisberg gibt es eine weinhistorische Beziehung zur Riesling-Spätlese. Ihr fühlen sich die Veranstalter verpflichtet und engagieren sich dafür, das traditionsreiche Etiketten-Prädikat zu bewahren. Sie rufen Weinerzeuger dazu auf, Ihre besten Spätlese-Weine aus dem Jahrgang 2013 in den oben genannten Kategorien trocken, halbtrocken/feinherb sowie fruchtig einzureichen.

Beurteilt wird nach dem 20-Punkte-Bewertungssystem. Jeweils die Weine mit der höchsten Durchschnittspunktzahl werden in einem Finale erneut bewertet.

Die Gewinner des Wettbewerbs der Kategorien fruchtig und trocken erhalten den 'Fuldaer Spätlesereiter-Pokal'.

Die Gewinner der Kategorie halbtrocken/feinherb erhalten einen Sonderpreis.

In einer festlichen Matinéeveranstaltung im barocken Fürstensaal der Stadt Fulda, werden die Sieger am 16. November 2014 prämiert und die fünf jeweils besten Weine jeder Kategorie den Medien und einem ausgewählten Kreis von Weininteressierten zur Verkostung gereicht.

Die Berichterstattung ist nach Angaben der Veranstalter in folgenden Magazinen bzw. Zeitungen vorgesehen: „Vinum“, „AHGZ“, „Deutsches Weinmagazin“, „Fuldaer Zeitung“, „FAZ am Sonntag“„Osthessen News“. Die Veranstaltung wird außerdem durch das Hessische Fernsehen und Rundfunk HR3/HR4 begleitet.

Der Wettbewerb um den 15. Riesling–Spätlesereiter-Pokal steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Fulda, Herrn Gerhard Möller und der "Initiative Weinhistorie der Wirtschaftsregion Fulda" sowie dem Weinpublizisten Rudolf Knoll und wird im Rahmen der Spätlese-Tage-Fulda ausgetragen.

Meldefrist: 29 KW - 15.07.2014
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt ohne Meldegebühr.

Mehr: spaetlese-tage-fulda.de





 
© Deutsches Weininstitut