Deutsches Weininstitut Bannergrafik

Ungewöhnliche Aus- und Einblicke – Weinbau am bayerischen Bodensee

Winzerhof Gierer, Nonnenhorn, Württemberg
Am sonnenverwöhnten Nordufer des Bodensees, von Reben umgeben, liegt das Weingut Gierer im bayerischen Nonnenhorn. Seit über 300 Jahren widmet sich die Familie dem Weinbau und gibt ihre Erfahrung Generation für Generation weiter.
 

Foto: www.deutscheweine.de, Abdruck honorarfrei

Um auf der Höhe der Zeit zu bleiben, sind immer wieder Veränderungen notwendig. Darum entschloss sich Winzer Josef Gierer, sein Traditionsunternehmen zu erweitern; einerseits um die Produktionsabläufe zu optimieren, andererseits um ansprechende Räumlichkeiten für die Präsentation seiner Weine sowie deren Verkostung und Verkauf zu schaffen.

Das in Heilbronn ansässige Architekturbüro Mattes Sekiguchi beauftragte er mit dem Entwurf einer Vinothek, die den vorhandenen Holzfasskeller mit einbezog. Das Ergebnis war eine Erweiterung der bestehenden Scheune, die im Rahmen der Bauarbeiten renoviert wurde. Nach Süden, zur Straße hin, erhielt sie einen Anbau, der voll verglast ist und durch eine markant abgewinkelte Natursteinwand aus Valser Quarzit abgeschlossen wird. Dieser unkonventionell gestaltete Eingangsbereich ist die Visitenkarte des Weinguts. Nach Norden hin lenkt die verglaste Rückfront den Blick direkt in den unmittelbar angrenzenden Weinberg. Der unter der Scheune liegende Barriquekeller wird durch ein begehbares Fenster im Fußboden in den Präsentationsbereich mit einbezogen. Nach Süden hin reicht der Blick durch die gläserne Eingansfront über den Bodensee nach Sankt Gallen und zum Säntis.

Winzerhof Gierer, Württemberg
Foto: www.deutscheweine.de, Abdruck honorarfrei

Für Josef Gierer und seine Frau Renate vereint die neue Vinothek außergewöhnliche Formen, regionale Materialien und umwerfende Ausblicke – nicht nur auf die nahe und ferne Umgebung, sondern auch in den Keller, in dem die Weine des Guts lagern. Einen passenderen Probierraum kann man sich eigentlich nicht vorstellen. Das finden offenbar auch die Besucher. Positive Resonanz erhalten die Gierers jedenfalls nicht nur von Stammkunden, die Architektur zieht auch viele Neugierige an. „Das Durchschnittsalter der Kunden wird nun deutlich jünger, und es gab Umsatzzuwächse von etwa einem Fünftel pro Jahr“, bestätigt Josef Gierer. Seine innovative Vinothek wurde 2011 mit dem Bayerischen Architekturpreis Artouro ausgezeichnet. Zuvor hatte sie schon den „Architekturpreis Wein 2010“ erhalten.

 
Weitere Bilder
  • Winzerhof Gierer, Württemberg
  • Winzerhof Gierer, Württemberg
 


Besuchen Sie auch

Weintour
Unsere Partner

Schott Zwiesel