Details

Auszeichnungen

Preisträger Vinum Rotweinpreis 2017 ausgezeichnet

06.11.2017

Zum 31. Vinum-Rotweinpreis stellten knapp 500 Betriebe 1.840 Weine an. Nach einer strengen Vorauswahl wurden 475 Weine, verteilt auf acht Kategorien, an der Wein-Hochschule in Geisenheim von erfahrenen Profis aus Handel, Gastronomie, Önologie und Medien verkostet. Die Sieger wurden nun in Fellbach bei der Vinum-Rotweingala ausgezeichnet.


Besonders erfolgreich waren die Pfälzer mit vier Siegern (Matthias Gaul aus Asselheim bei Spätburgunder, Mario Zelt aus Laumersheim bei den Cuvées, Axel Neiss aus Kindenheim mit Frühburgunder sowie das noch junge, erst 2014 gegründete Weingut Bremer aus Zellertal mit einem Portugieser). Die Badener triumphierten dreimal (Thomas Seeger aus Leimen mit einem Blaufränkisch, Fritz Wassmer aus Bad Krozingen-Schlatt mit einem Merlot sowie Konrad Schlör mit einem Eiswein in der Kategorie Edelsüß). Und die Weingüter Jürgen Ellwanger aus Winterbach und Christian Escher aus Schwaikheim (beide Württemberg) holten mit Zweigelt den Sieg bei den Neuzüchtungen.
Auf den Rängen waren die Württemberger darüber hinaus besonders erfolgreich und belegten zehn Top 3-Platzierungen. Hier waren auch die Anbaugebiete Ahr, Nahe, Rheinhessen sowie noch jeweils dreimal die Pfälzer und Badener vertreten. Bei der Suche nach einem „Newcomer des Jahres“ wurde der für den Wettbewerb verantwortliche Vinum-Redakteur Rudolf Knoll im rheinhessischen Westhofen bei Katja Rettig fündig.
Vergeben wurde außerdem die Auszeichnung zum „Roten Riesen“, einem Erzeuger, der schon seit vielen Jahren mit seinen Weinen im Vorderfeld dabei ist und besondere Akzente setzte. In diesem Jahr war dies der langjährige Chef der Lehranstalt und des Staatsweinguts Weinsberg, Dr. Günter Bäder.

Die Besten beim Deutschen Rotweinpreis 2017

Spätburgunder
Sieger
2015 Pinot Noir Asselheimer St. Stephan Fass 556 Weingut Matthias Gaul, Asselheim, Pfalz
Viermal 2. Platz
2015 Schlatter „SW“ Weingut Martin Wassmer, Bad Krozingen-Schlatt, Baden
2015 Spermen Großes Gewächs Weingut Thomas Seeger, Leimen, Baden
2015 Freinsheimer Musikantenbuckel Weingut Krebs, Freinsheim, Pfalz
2013 Pinot Noir Steinbuckel Großes Gewächs Weingut Philipp Kuhn, Laumersheim, Pfalz

Lemberger
Sieger
2015 Blaufränkisch Spermen Großes Gewächs Weingut Thomas Seeger, Leimen, Baden
2. Platz
2014 Hebsacker Lichtenberg Großes Gewächs Weingut Jürgen Ellwanger, Winterbach, Württemberg
3. Platz
2015 Fellbacher Lämmler Großes Gewächs Weingut Heid, Fellbach, Württemberg

Cuvées
Sieger
2015 Trilogie Weingut Zelt, Laumersheim, Pfalz
2. Platz
2015 „Felix“ Cabernet Franc & Merlot Weingut Fritz Wassmer, Bad Krozingen-Schlatt
3. Platz
2012 „R“ Réserve Christian Bamberger, Bad Sobernheim, Nahe

Internationale Klassiker
Sieger
2015 Merlot Kenzinger Roter Berg Weingut Fritz Wassmer, Bad Krozingen-Schlatt, Baden
Dreimal 2. Platz
2015 Cabernet Franc Réserve Weingut Matthias Gaul, Asselheim, Pfalz
2015 Cabernet Franc Weinmanufaktur Untertürkheim, Württemberg
2015 Syrah Réserve Collegium Wirtemberg, Stuttgart, Württemberg

Deutsche Klassiker
Sieger
2015 Frühburgunder „Vogelsang“ Weingut Neiss, Kindenheim, Pfalz
2. Platz
2014 St. Laurent Dalsheimer Bürgel Weingut Müller-Dr. Becker, Dalsheim, Rheinhessen
3. Platz
2015 Frühburgunder Neuenahrer Weingut Burggarten, Heppingen, Ahr

Unterschätzte Rebsorten
Sieger
2015 Portugieser Weingut Bremer, Zellertal, Pfalz
2. Platz
2015 Trollinger Divinus Weinkonvent Dürrenzimmern, Württemberg
Zweimal 3. Platz
2014 Portugieser Divinus Weinkonvent Dürrenzimmern, Württemberg
2012 Schwarzriesling Alte Reben Weingut Manz, Weinolsheim, Rheinhessen

Neuzüchtungen
Zwei Sieger
2015 Zweigelt Goldreserve Weingut Escher, Schwaikheim, Württemberg
2014 Zweigelt Hades Weingut Jürgen Ellwanger, Winterbach, Württemberg
3. Platz
2014 Zweigelt Korber Sommerhalde „Goldadler“ Weingut Zimmerle, Korb, Württemberg

Edelsüß
Sieger
2016 Spätburgunder Weißherbst Beerenauslese Weingut Konrad Schlör, Reicholzheim, Baden
2. Platz
2016 Muskattrollinger Rosé Eiswein Weingut Bernhard Ellwanger, Großheppach, Württemberg
3. Platz
2016 Muskattrollinger Rosé Eiswein Weingut Graf Adelmann, Steinheim-Kleinbottwar, Württemberg

Sonderpreis NewcomerIn des Jahres
Weingut Rettig, Katja Rettig, Westhofen, Rheinhessen

www.rotweinpreis.de

Mehr: Aktuelle Meldungen

Die Sieger des Vinum-Rotweinpreises 2017, wie das Weingut Bremer, Gewinner der Kategorie "Unterschätzte Sorten", wurden bei einer Gala am 4. November in der „Alten Kelter“ in Fellbach ausgezeichnet. Foto Jana Kay/Vinum – Europas Weinmagazin