Details

Auszeichnungen

Nahe präsentiert „Edelschliff 2017“

07.03.2017

Die limitierte Wein-Edition „Edelschliff“ gilt als ein Aushängeschild für das Naheland und wirbt nun zum 19. Mal für die Wein-und Edelsteinregion. Der „Edelschliff 2017“, ein trockener Riesling 2016 aus der Weinlage Kreuznacher Brückes, kommt aus dem Weingut Gemünden aus Bad Kreuznach.


Eine mit Weinexperten besetzte Jury kürte den trockenen Riesling des Weinguts Gemünden zum Sieger des Weinwettbewerbs, der von Weinland Nahe und der Deuschen Edelsteinstraße zum 19. Mal veranstaltet wurde. 25 trockene Nahe-Rieslinge des Jahrgangs 2016 wurden dafür in der Landwirtschaftskammer in Bad Kreuznach verkostet.
Die Edelschliff-Weinedition, die für besondere Schätze des Nahelandes, hier die Weine und die Edelsteine, wirbt, ist auf 1000 Flaschen limitiert. Der "Edelschliff" wird jährlich gekürt. Bis zum 15. Jahrgang war stets eine edelsüße Riesling Auslese in der Flasche, seit vier Jahren wird der "Edelschliff" aus trockenen Rieslingen von der Nahe aus dem aktuellen Jahrgang gewählt.
Für 17,80 Euro kommt der Riesling von Andreas Gemünden in einer olivgrünen, mit einem Edelstein versehenen Schmuckflasche im Sommer 2017 in den Verkauf. Für die Ausstattung mit dem Edelstein sorgt die Goldschmiede der Asbacher Hütte. Bezugsquellen sind das Weingut Gemünden, die Nahe WeinVinothek und Weinland Nahe in Bad Kreuznach.

www.weinland-nahe.de

Winzer Daniel Gemünden freut sich über die Glückwünsche zum Sieg beim Weinwettbewerb „Edelschliff 2017“. Foto: Weinland Nahe